Das berichtet das auf Kopierschutzlösungen spezialisierte Unternehmen Muso. Laut Muso stammt der Großteil der Abrufe (15 Millionen) aus den USA, dicht gefolgt von sechs Millionen Abrufen aus Großbritannien. Zuletzt berichtete TorrentFreak, dass die erste Folge einen wahren Torrent-Boom ausgelöst habe – bereits am ersten Tag wurden die drei beliebtesten Torrents der Serie von mehr als 130.000 Personen geteilt. Doch Torrents dürften nur einen Bruchteil der illegalen Abrufe ausmachen. Der Löwenanteil soll auf Streams von entsprechenden Filehostern oder anderen Plattformen entfallen.

Streaming-Plattformen ausgewertet

Laut Muso handelte es sich bei lediglich 8,4 Millionen der 90 Millionen Abrufe um öffentliche Torrent-Downloads. Weitere fünf Millionen Downloads entfallen auf Filehoster, 523.000 auf private Torrents. Doch während für diese Download-Quellen relativ präzise Datenquellen zur Verfügung stehen, wurden die insgesamt 76,1 Millionen Streams auf recht unkonventionelle Art und Weise geschätzt. Laut Muso habe man Daten von mehr als 200 Millionen Geräten aus 200 Ländern ausgewertet. Dabei hat man explizit das Surfverhalten auf den 23.000 beliebtesten Streaming-Plattformen ausgewertet und extrapoliert.

Quelle unbekannt

Die Quelle für diese Daten ist unbekannt, laut Ars Technica könnte es sich aber um SimilarWeb handeln. Der Online-Dienst ermittelt die beliebtesten Websites über Browser-Toolbars, Logfiles von Internetanbietern, Webcrawler sowie Rohdaten von einzelnen Websites. An zahlenden Zusehern mangelt es „Game of Thrones“ dennoch nicht: Pay-TV-Sender HBO verzeichnete 16,1 Millionen Zuseher bei der Premiere am Sonntag, inklusive Aufzeichnungen und Streams über HBO Go. Zudem lieferte die Porno-Plattform PornHub wieder einmal eine kuriose Statistik. Zur Premiere fiel der Traffic bis zu 4,5 Prozent unter den üblichen Durchschnittswert.

GoT löst „The Grand Tour“ ab

Muso sorgte bereits im Vorjahr für Schlagzeilen, als man behauptete, Amazons Auto-Show „The Grand Tour“ sei die am häufigsten heruntergeladene Serie aller Zeiten. Die erste Folge der Serie wurde demnach mehr als 7,9 Millionen Mal heruntergeladen – ein Rekord, den „Game of Thrones“ nun locker überboten haben dürfte.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.