So soll die Quelle einer Nachricht, die über die Suchfunktion gefunden wurde, deutlicher hervorgehoben werden, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Die Nutzer sollen so besser entscheiden können, welchen Inhalten sie Glauben schenken.


Die Anzeige der Logos ist zunächst auf die Auflistung von Nachrichten in den Suchergebnissen beschränkt, soll langfristig aber ausgeweitet werden. Das „Publisher Logo“ ist Teil des „Facebook Journalism Project“ und wurde zusammen mit Redaktionen und Medienhäusern entwickelt.

Publizistische Marken werden gestärkt

„Wir freuen uns über diesen ersten konkreten Baustein zur besseren Präsentation publizistischer Marken auf Facebook als ein Ergebnis des begonnenen Dialoges zwischen Facebook und den Medienhäusern“, sagte dazu der Geschäftsführer von Spiegel Online, Jesper Doub.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.