Es ist wohl der finale Sargnagel für Microsofts Mobilfunkambitionen. Bill Gates, der Gründer des Softwarekonzerns, bekannte am Sonntag gegenüber dem US-Sender Fox News, dass er seit kurzem ein Android-Smartphone nutze. Immerhin habe er eine Reihe von Microsoft-Apps auf dem Gerät, wird Gates von der BBC zitiert.

Auf die Frage, ob er auch ein iPhone besitze, antworte Gates trocken: „Nein, kein iPhone.“ Welches Android-Gerät er im Einsatz hat, verriet der Microsoft-Gründer nicht.

Microsoft auf dem Smartphonemarkt chancenlos

Microsoft agierte am Mobilfunksektor glücklos. Daran konnte auch der Kauf von Nokia nichts ändern. Die Unterstützung für Windows Phone wurde im Juli beendet. Windows 10 Mobile, die bislang letzte Windows-Veröffentlichung für Smartphones, liegt auch bereits einige Zeit zurück.

Das könnte auch interessant sein:

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.