Hast du Windows 7 oder Windows 8 auf Windows 10 aktualisiert, ist der Lizenzschlüssel nicht mehr ohne weiteres einsehbar. Sollte irgendwann eine Neuinstallation des Betriebsystems anstehen, weil dein PC langsam geworden ist oder sich Viren eingefangen hat, stehst du vor einem Problem; den Key benötigst du für die Aktivierung und Validierung deiner Windows-Kopie bei einer Neuinstalltion.

Glücklicherweise gibt es Möglichkeiten, den Produktschlüssel des Betriebsystem herauszufinden. futurezone erklärt dir zwei Methoden, wie du erfolgreich deinen Windows 10-Key auslesen kannst.

Windows 10-Key mit Windows Product Key Viewer ermitteln

Besonders einfach macht es dir das Program „Windows Product Key Viewer“. Nach wenigen Schritten zeigt es dir deinen Windows 10-Produktschlüssel an. Besonders gut: du brauchst das kleine Tool noch nicht mal zu installieren. Als portables Program ist es ohne Installation lauffähig. Nach sechs einfachen Schritten bist du wieder in Besitz deines Windows-10-Schlüssels.

  • Lade dir das Programm „Windows Programm Key Viewer“ herunter.
  • Entpacke den ZIP-Ordner an einen beliebigen Speicherort.
  • Starte das Programm mit einem Doppelklick auf die Datei pkeyuibx.exe.
  • Jetzt öffnet sich das Programm und zusätzlich noch ein Browser-Fenster. Den Browser kannst du schließen, da du ihn im weiteren Verlauf nicht benötigst.
  • Das Tool besteht aus den Reitern „Product Key“, „System Info“ und „About“. Unter dem Menüpunkt „Product Key“ findest du deinen Windows-10-Key.
  • Klickst du auf das Symbol neben deinem Windows-10-Lizenzschlüssel, wird dieser in die Zwischenablage kopiert. Anschließend kannst du ihn in einem Dokument speichern. Aber Vorsicht: speichere das Dokument mit dem Key nicht ausschließlich auf deinem Computer. Bei Neuinstallation werden alle Daten gelöscht, und damit auch dein jüngst gesicherte Winodws-10-Key. Lade das Dokument am besten in die Cloud, oder kopiere es auf einen USB-Stick.

Windows-10-Key im BIOS auslesen.

Hast du deinen Laptop bei Media Markt, Saturn, Amazon oder Dell gekauft, ist Windows oft bereits vorinstalliert. In diesem Fall ist dein Windows-Produktschlüssel im BIOS deines Laptops gespeichert.

  • Öffne den „Ausführen-Dialog“ mit der Tastenkombination Windows+R.
  • Tippe powershell in das Dialogfeld und bestätige mit der Eingabetaste.
  • Jetzt öffnet sich das Powershell-Terminalfenster.
  • Füge hier den Befehl (Get-WmiObject -query ‘select * from SoftwareLicensingService’).OA3xOriginalProductKey ein. Dazu markierst du den Befehl, betätigst die Tastenkombination Strg+C und wechselst anschließend wieder in das Powershell-Fenster. Hier reicht ein einfacher Rechtsklick aus, um den kopierten Befehl einzufügen.
  • Ist dein Windows-10-Key im BIOS hinterlegt, erscheint er in der Powershell.
  • Sollte dir nichts angezeigt werden, ist der Windows-10-Key nicht im Bios deines Laptops gespeichert.

Fazit: Vorsicht bei der Neuinstallation

Mit diesen Methoden kannst du leicht deinen Windows 10-Key auslesen. Setzt du dann deine Windowsversion neu auf, gebe während des Installationsprozesse noch nicht deinen Windows 10-Key ein. Warte ab, bis die Installation abgeschlossen ist und dein Rechner normal gestartet werden kann. Manchmal aktiviert sich deine Windows-Kopie automatisch, ohne das eine Eingabe des Lizenzschlüssels nötig ist.

Ist dies nicht der Fall, wird dich Windows regelmäßig die Aktivierung erinnern. Folge einfach dem Aktivierungsprozess und gebe an der notwendigen Stelle deinen Windows 10-Key ein.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.