Digital Life 

Für 58 Bitcoins kannst du Bürger von Vanuatu werden

Segelboote bei Sonnenuntergang im Inselgebiet von Vanuatu.
Segelboote bei Sonnenuntergang im Inselgebiet von Vanuatu.
Foto: imago
Der Inselstaat im Pazifik will an vorderster Bitcoin-Front mitspielen und verkauft ab sofort auch Staatsbürgerschaften gegen Kryptowährung.

Bei derzeitigem Marktwert kostet es rund 58 Bitcoins, um die Staatsbürgerschaft von Vanuatu zu erwerben. Der zwischen Australien und den Fidschi-Inseln gelegene Inselstaat verlangt umgerechnet rund 236.000 Euro dafür. Bezahlt werden kann in US-Dollar (280.000), aber auch in Kryptowährung. "Transaktionen mit Kryptowährung werden bald fest verwurzelt in der globalen Finanzwelt sein. Für Länder mit Investitionsprogrammen macht es Sinn, diese unabwendbare Entwicklung mitzumachen", meint James Harris, der Chef des Vanuatu Information Center, der Verkaufsstelle für Staatsbürgerschaften, gegenüber Quartz.

Für Europäer ist Vanuatu-Staatsbürgerschaft weniger attraktiv

Für Bürger gewisser Länder ist eine Staatsbürgerschaft von Vanuatu attraktiv, weil man mit einem Reisepass des Staates visafrei in 125 Länder der Erde einreisen kann. Vanuatu belegt im Passport Index Platz 34. Für Europäer zahlt sich ein solcher Schritt eher nicht aus. Deutschland teilt sich mit Singapur den ersten Rang, Österreich belegt genau wie die Schweiz Rang vier im Index.

Digital Life 

Video zeigt Boeing 747 SuperTanker beim Löschen von Waldbränden

Ein auf Boeing basierender A747 SuperTanker wird beim Löschen von Bränden eingesetzt.
Ein auf Boeing basierender A747 SuperTanker wird beim Löschen von Bränden eingesetzt.
Foto: Getty Images.

Im Kampf gegen die verheerenden Bränden im Norden Kaliforniens müssen alle zur Verfügung stehenden Möglichkeiten genutzt werden. Dazu zählt auch ein 747 Supertanker.

Mehr lesen