Mehr als 1000 Euro kostet das neue iPhone X, das es seit diesem Freitag zu kaufen gibt. Trotz des astronomisch hohen Preises bildeten sich an den Verkaufsstellen lange Schlangen. Viele Apple-Nutzer wollten unbedingt die ersten sein, die das rundum erneuerte Smartphone in den Händen halten dürfen.

Unfreiwilliger Sturztest

Einige von ihnen haben sich offenbar zu sehr darüber gefreut und führten zunächst einmal einen zumeist unfreiwilligen Sturztest durch. Um eines vorwegzunehmen: Das iPhone X übersteht diese Prüfung in den meisten Fällen nicht. Wie Videos und Fotos auf Twitter und anderen sozialen Netzwerken zeigen, sind viele Geräte bereits kurz nach dem Kauf kaputt gegangen.

Kunde filmt sein Missgeschick

Häufig ist dabei nicht nur das Display zersprungen, sondern auch die Rückseite, die beim iPhone X komplett aus Glas besteht. Die meisten dieser Beiträge stammen aus China, wo das iPhone als erstes verkauft wurde. Einem Kunden fällt das neue Gerät sogar direkt vor der Kamera herunter.

— Trusted Reviews 📱💻 🎮 (@trustedreviews) November 3, 2017

Häufig ist dabei nicht nur das Display zersprungen, sondern auch die Rückseite, die beim iPhone X komplett aus Glas besteht. Die meisten dieser Beiträge stammen aus China, wo das iPhone als erstes verkauft wurde. Einem Kunden fällt das neue Gerät sogar direkt vor der Kamera herunter.

Das könnte auch interessant sein:

Der einzige, der wohl Spaß daran hatte, war der Blogger Eddy Chang, der das iPhone X absichtlich auf seine Sturzfähigkeiten getestet hat:

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.