Nachdem Disney größte Anstrengungen unternommen hat, Einzelheiten zu den Star Wars-Dreharbeiten unter Verschluss zu halten, wurde diese Geheimhaltungsstrategie nun von Google Maps durchbrochen.

Star Wars-Millennium Falcon versteckt zwischen Kontainern

Der Twitter-User Kevin Beaumont hat bei seiner Suche nach den Longcross Studios, einer Produktionseinrichtung für Film und Fernsehen in der Nähe von London, eine interessante Entdeckung gemacht: Der Milliennium Falcon umstellt von Schiffskontainern, vermutlich als Versuch, ihn zu verbergen.

Versteckt wurde der Frachter wahrscheinlich während der Dreharbeiten zu „The Last Jedi“, der in Deutschland am 14. Dezember in die Kinos kommt. Der Vorgänger „The Force Awakens“ (2015) wurde in den Pinewood Studios in Buckinghamshire in Großbritannien gefilmt.

— Kevin Beaumont (@GossiTheDog) November 9, 2017

Versteckt wurde der Frachter wahrscheinlich während der Dreharbeiten zu „The Last Jedi“, der in Deutschland am 14. Dezember in die Kinos kommt. Der Vorgänger „The Force Awakens“ (2015) wurde in den Pinewood Studios in Buckinghamshire in Großbritannien gefilmt.

—————

Mehr Informationen zu Star Wars:

—————

Der Millennium Falcon ist das Frachter-Raumschiff, das dem Star Wars-Charakter Han Solo, alias Harrison Ford, gehörte. Unter anderem wurde damit die entscheidende Mission zur Zerstörung des zweiten Todessterns ausgeführt.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.