Apple bietet seinen User:innen die Möglichkeit, das iPhone zu orten. Dafür muss lediglich die Funktion „Mein iPhone suchen“ auf deinem Gerät aktiviert sein. Anschließend befolgst du diverse Schritte, um den Standort des Smartphones zu lokalisieren. Sollte „Mein iPhone suchen“ nicht aktiviert sein, kannst du deine Daten trotzdem vor Dieben schützen, indem du die Passwörter änderst und das Gerät als verloren beziehungsweise gestohlen meldest.

Das iPhone orten, wenn „Mein iPhone suchen“ aktiviert ist

Willst du dein iPhone orten, musst du folgende Schritte gehen:

  • Zunächst musst du dich über einen Mac oder anderen PC bei icloud.com/find anmelden. Alternativ kannst du auch die „Mein iPhone suchen“-App auf einem weiteren iPhone, iPod oder iPad benutzen.
  • Das vermisste iPhone kann nun geortet werden, indem du „Mein iPhone suchen“ öffnest und den Standort des Geräts auf einer Karte anzeigen lässt.

Hinweis: Natürlich kann es vorkommen, dass dein iPhone bereits keinen Akku mehr hat, oder von fremden Personen ausgeschaltet wurde. In diesem Fall siehst du unter dem Gerätenamen das Wort „Offline“. Außerdem wird dir der letzte bekannte Standort 24 Stunden lang angezeigt.

Wenn du die Option „Bei Fund benachrichtigen“ anwählst, erhältst du vom Apple-Support eine Mail, sobald dein iPhone wieder geortet wird.

Nicht gefunden? Das kannst du zusätzlich tun

Wurde dein iPhone trotz der oben beschriebenen Vorgehensweise nicht gefunden, kannst du zusätzlich Folgendes machen:

  • „Verloren“ aktivieren: Das ermöglicht es dir, das iPhone mit einem Code aus der Ferne zu sperren. Zusätzlich kannst du eine Nachricht mit einer Telefonnummer auf dem Sperrbildschirm anzeigen lassen. Nachdem der Modus „Verloren“ ausgewählt wurde, können keine Zahlungen per Apple Pay getätigt werden, falls Daten von Kredit- oder Debitkarten auf dem iPhone hinterlegt sind. Damit gehst du sicher, dass mit dem vermissten Gerät keine nicht autorisierten Käufe getätigt werden.
  • iPhone als gestohlen melden: Nachdem du diese Schritte erfolgreich ausgeführt hast, solltest du das Gerät bei der Polizei als vermisst melden. Dazu musst du unbedingt die Seriennummer des Gerätes parat haben.
  • Daten aus der Distanz löschen: Um zu verhindern, dass auf die Daten des verlorengegangenen iPhones zugegriffen wird, kannst du die Daten auf deinem Gerät aus der Ferne löschen. Doch Vorsicht: Nach dem Löschprozess ist es dir allerdings nicht mehr möglich via „Mein iPhone suchen“ dein iPhone zu orten.

    Zusätzlich wird die Aktivierungssperre ausgeschaltet, sofern du das Gerät aus deinem Account entfernt hast. Andere Personen können dein iPhone so zwar benutzen, haben allerdings keinen Zugriff mehr auf deine Daten.
  • Provider kontaktieren: Du solltest außerdem dein iPhone noch bei deinem Provider als verloren melden. Dieser kann im Anschluss deinen Account deaktivieren und Telefonanrufe, sowie SMS-Dienste verhindern.
  • Familienfreigabe für dein iPhone: Auch einzelne Familienmitglieder können dir dabei helfen, dein vermisstes iPhone zu orten, sofern du die Familienfreigabe verwendest. Dafür müssen sich deine Verwandten lediglich mit ihrer Apple-ID bei der iCloud anmelden und ihr Konto untereinander verknüpfen.

Was, wenn mein iPhone ausgeschaltet ist?

Für den Fall, dass dein iPhone ausgeschaltet ist, kannst du es trotzdem aus der Ferne in den „Verloren“-Modus setzen und und sperren beziehungsweise die Daten darauf löschen. Sobald das Gerät das nächste Mal eingeschaltet wird, werden diese Befehle ausgeführt.

Hast du dein iPhone wiedergefunden, lässt sich der Modus „Verloren“ durch Eingabe des Codes widerrufen.

iPhone orten: Das kannst du tun, wenn die „Mein iPhone suchen“-Funktion nicht aktiviert ist

Solltest du die Funktion „Mein iPhone suchen“ vor dem Verlust oder Diebstahl des Gerätes nicht aktiviert haben, steht sie dir nicht zur Verfügung, um dein iPhone zu orten. Befolgst du allerdings die folgenden Schritte, kannst du die Daten auf dem vermissten Gerät immerhin noch schützen.

  • Um zu verhindern, dass jemand auf deine iCloud-Daten Zugriff hat, solltest du das Apple-ID-Passwort ändern.
  • Gleiches gilt für deine Passwörter von E-Mail-Accounts, Facebook, Twitter und Co.
  • Melde dein iPhone bei der Polizei und bei deinem Mobilfunkanbieter als verloren beziehungsweise gestohlen.

„Mein iPhone suchen“ ist die einzige Möglichkeit, ein unauffindbares iPhone zu orten und es als verloren zu kennzeichnen. Daher solltest du stets darauf achten, dass diese Funktion auf dem Gerät aktiviert ist.

Jetzt weißt du, wie du dein iPhone wiederfinden beziehungsweise orten kannst. Und falls du wissen möchtest, wie du ein Android-Smartphone orten kannst, haben wir auch hierfür einen Beitrag. Außerdem verraten wir dir, wann die Ortung eines Handys strafbar ist.

Quelle: eigene Recherche, Apple Support

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.