Die Gerüchteküche brodelt, dass die anstehende 30. Staffel der Simpsons zugleich deren letzter TV-Auftritt sein könnte. Grund dafür ist Al Jean, der Showrunner der Kultserie, der folgenden Tweet gepostet hat:

Seitdem spekuliert die Netzgemeinde, ob nun die letzte Staffel der Simpsons bevorsteht.

Die Simpsons wussten schon 1998 vom Disney Deal

Disney hat in einem bahnbrechenden Deal die Film- und Fernsehstudios von 21st Century Fox übernommen. Erste Gerüchte darüber kamen im November 2017 auf, es hieß jedoch, die Gespräche wären im Sande verlaufen.

Was hat das nun mit den Simpsons zu tun? Anders als die jüngsten Gerüchte wusste die gelbe Familie bereits im November 1998 über den Deal Bescheid. In der Folge „When You Dish Upon A Star“ (deutscher Titel: Kennst du berühmte Sterne?) wurde die Übernahme von Disney eindeutig vorhergesagt.

Tatsächlich war das nicht das einzige Ereignis, dass die Simpson akkurat vorausgesehen haben. Neben einer Szene aus dem Präsidentschaftswahlkampf von Donald Trump finden sich im Nachhinein zahlreiche weitere nostradamische Prognosen in der Serie.

Der Nobelpreis für Wirtschaft geht an…

In der Folge „Elementary School Musical“ im September 2010 wetten Lisa, Milhouse, eine Datenbank und Martin, wer die nächsten Nobelpreisträger sein werden. Milhouse tippte in der Kategorie Wirtschaft auf MIT-Professor Bengt Holmström. Sechs Jahre später wurde ihm dieser tatsächlich verliehen.

Die Simpsons erfinden die Smart Watch

Davon kann sich Apple eine Scheibe abschneiden: Die Simpsons hatten bereits 20 Jahre vor der Einführung der Apple Watch die Idee einer Smart Watch. Die Episode „Another Simpsons Clip Show“ vom September 1995 zeigt eine Uhr, die gleichzeitig als Telefon nutzbar ist.

Lady Gagas Super Bowl-Halbzeit-Show

Ob sich Lady Gaga von dieser Folge hat inspirieren lassen, ist nicht bekannt. Ihr Gastauftritt in der Folge „Lisa goes GaGa“ 2012 zeigt die Sängerin aber bei einer Bühnenshow in Springfield, bei der sie in der Luft hängend performt. Fünf Jahre später enthält ihr Auftritt im Houston NRG Stadium beim Super Bowl genau dieses Element.

Die Autocorrect-Funktion hat ihren ersten Auftritt

In der Folge „Lisa On Ice“ aus dem Jahr 1994 machen sich die Simpsons offen über den frühen Vorfahren des iPhone lustig. Apples „Newton“ war damals eine Enttäuschung. Mithilfe eines Newton-Geräts bei den Simpsons, das das eigentlich geschriebene „beat up Martin“ selbstständig zu „eat up Martin“ korrigierte, mockierte man sich öffentlich darüber.

Fehlerhafte Wahlautomaten

Als Homer versucht, in der Folge „Tree House of Horror XIX“ von 2008 an einem Wahlautomaten für Barack Obama zu stimmen, werden alle seine Stimmabgaben anderen Kandidaten zugeordnet. Tatsächlich musste vier Jahre später im US-Bundesstaat Pennsylvania ein Automat ausgetauscht werden, der die Stimmen der Wähler eigenständig Obamas republikanischem Rivalen Mitt Romney zuordnete.

Die Geburt der „Tomacco“

Wir erinnern uns an die abhängig machende Tomacco aus der Folge „E-I-E-I (Annoyed Grunt)“ von 1999. Die Züchtung aus Tomate und Tabakpflanze mittles nuklearer Energie verhalf den Simpsons kurzzeitig zu einer Plantage.

2003 fühlte sich ein Fan der Simpsons davon so inspiriert, dass er kurzerhand seine eigene Tomacco züchtete. Die Macher der Simpsons waren davon derart begeistert, dass sie ihn besuchten und seine Kreation probierten.

Der Ebola-Ausbruch

Es gibt Menschen, die darauf bestehen, die Simpsons hätte den Ausbruch von Ebola 2014 vorhergesehen. Die Folge „Lisa’s Sax“ beinhaltete 17 Jahre zuvor eine Szene, in der Marge dem kranken Bart das Buch „Curious George and the Ebola Virus“ als Lektüre empfiehlt.

Homer entdeckt die Higgs-Boson-Gleichung

In der Folge „The Wizard of Evergreen Terrace“ von 1998 wird Homer zum Erfinder und und schreibt in einer Szene eine komplizierte Gleichung an eine Tafel. Laut dem Autor von „The Simpsons and their Mathematical Secrets“ handelte es sich dabei um jene Gleichung, die die Masse des Higgs-Boson vorhersagt. Den Beweis für das Higgs-Boson traten Physiker erst 2013 an.

Londons Architektur

An Londons Gebäude The Shard wurde ab 2009 gebaut. 14 Jahre zuvor gibt es in der Folge „Lisa’s Wedding“ eine erschreckend ähnliche Konstruktion hinter der Tower Bridge zu entdecken, die sich sogar an der richtigen Stelle befindet.

Roboter in der Bibliothek

Als Lisa in der Folge „Lisa’s Wedding“ in einer Bibliothek das erste Mal auf ihren zukünftigen Ehemann trifft, zeigt eine Szene, wie eine Roboter-Bibliothekarin in Flammen aufgeht. Über zwanzig Jahre später haben Robotik-Studenten der Universität von Aberystwyth einen Prototypen eines mobilen Bibliotheksroboters konstruiert. Auch in Singapur wird an solche Robotern geforscht.

Der Pferdefleisch-Skandal

Die Schulkantine der Simpson-Kinder ist immer ein Platz des Unwohlseins. 1994 zeigte die Folge „Sweet Seymour Skinner’s Baadasssss Song“ wie Kantinenfrau Doris „Lunch“ aus einer Tonne mit der Aufschrift „sortierte Pferdeteile“ fischt. Neun Jahre später fand die zuständige Behörde für Lebensmittelsicherheit in Irland Pferde-DNA in mehr als einem Drittel der Burger-Proben, die aus Supermärkten entnommen wurden.

Die Tigerattacke auf Siegfried und Roy

Eine Parodie auf die Entertainer Siegfried und Roy hielt 1993 in die Folge „$pringfield (Or, How I Learned to Stop Worrying and Love Legalised Gambling)“ Einzug. Während ihrer Show werden die beiden Magier dabei hinterhältig von ihrem weißen Tiger angegriffen.

2003 wurde daraus bittere Realität, als Roy während einer Live-Show tatsächlich von einem der Tiere attackiert wurde. Er trug schwere, nachhaltige Verletzungen davon.

Ein Brief von den Beatles

Die Folge „Brush With Greatness“ zeigt Ringo Starr von den Beatles, der an seiner Schreibmaschine Fanbriefe beantwortet, die schon Dekaden zuvor an die Beatles verschickt wurden. Im September 2013 erhielten zwei Beatles-Fans einen Brief von Paul McCartney. Er antwortete ihnen auf ihre Fanpost von vor 50 Jahren.

Der dreiäugige Fisch

Er ist eine Art Markenzeichen der Simpsons: der verseuchte Fisch mit drei Augen. Seinen ersten Auftritt hatte er in der Folge „Two Cars In Every Garage And Three Eyes On Every Fish“, als Bart ihn beim Angeln aus dem Fluss in der Nähe des Atomkraftwerkes zieht. Über zehn Jahre später wurde ein solcher Fisch mit drei Augen in einem Reservoir in Argentinien entdeckt. Als wäre der Zufall nicht groß genug, wurde das Reservoir selbst von Wasser aus einem Kerkraftwerk gespeist.

Ihr Debüt gaben die Simpsons aus Springfield übrigens bereits, bevor sie ihre eigene Sendezeit bekamen: Am 19. April 1987 flimmerten sie als Teil der Tracey Ullman Show erstmalig über den Bildschirm. Zwei Jahre später, am 17. Dezember 1989, gingen sie mit ihrer eigenen Show an den Start.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.