Vor gut einer Woche hat der Konzern Apple zugegeben, nach dem neuesten Update die Akku-Leistungen verschiedener iPhone-Modelle zu verlangsamen, angeblich, um Abstürze zu verhindern. Kunden sind in Aufruhr, da sie eher vermuten, dass der Konzern so indirekt zum Kauf eines neueren Modells zwingen möchte. Von der Drosselung betroffen sind vor allem die Modelle iPhone 6, 6S, SE und 7.

Battery Life

Diverse Drittanbieter bieten Programme an, mit denen man überprüfen kann, ob das eigene iPhone betroffen ist. Nötig zur Überprüfung sind ein geladener Akku und ein deaktivierter Stromsparmodus. Das Online-Magazin CHIP empfiehlt das Programm „Battery Life“. Es ist im App-Store herunterladbar und kostet ohne Werbung einmalig 2,29 Euro. Unter „Messdaten“ kann der Nutzer hier einsehen, ob sein iPhone verlangsamt wurde.

Geekbench

Diese App wies den Skandal nach. Sie kostet derzeit einmalig 1,09 Euro. In der App muss man unter „CPU“ auf „Run Benchmark“ klicken und dann den „Single-Core-Score“ prüfen. Angezeigt wird dann eine Kurve. Diese sollte einmal stark ausschlagen. Tut sie dies nicht, sondern schlägt nur mehrmals schwach oder gar nicht aus, ist dies ein Hinweis darauf, dass der Akku gedrosselt wurde. Ein Akku-Wechsel wäre eine mögliche Lösung.

Coconut Battery

Dieses Tool lässt sich nur auf dem Mac installieren. Schließt man dann das iPhone per USB-Kabel an, kann man sehen, wie alt das iPhone ist und wie viele Ladezyklen es hinter sich hat. Nach 500 Zyklen sollte der Akku noch 80 Prozent seiner ursprünglichen Kapazität haben.

iBackupBot

Dieses Tool funktioniert nur für Windows. Nach dem Download von „iBackupBot for iTunes“ sieht man mit diesem Programm ebenfalls, wie viele Ladezyklen das iPhone bereits hinter sich hat, und wie viel der anfänglichen Kapazität noch vorhanden ist.

Nachdem Apple zugegeben hatte, dass nach dem Update manche iPhone-Modelle langsamer laufen, wurde das Unternehmen nun bereits mehrfach verklagt. Von seinem Vorgehen rückte der Konzern bisher dennoch nicht ab, jedoch hat Apple nun das Wechseln von iPhone-Akkus vergünstigt.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.