Digital Life 

Am Anfang steht der Tod: Die meistbesuchten Wikipedia-Artikel 2017

Auch Game of Thrones' siebte Staffel hat es in die Top 5 geschafft.
Auch Game of Thrones' siebte Staffel hat es in die Top 5 geschafft.
Foto: imago
Wikipedia hat seinen alljährlichen Report der meistbesuchten Artikel herausgegeben. Der Tod von Charles Manson gab Platz #1 der Liste einen mächtigen Aufschwung.

Die Liste der weltweit meistbesuchten Wikipedia-Artikel des Jahres 2017 mag auf den ersten Blick etwas undurchsichtig erscheinen, jedoch finden sich zwischen den Zeilen auch immer wieder Anhaltspunkte, mit denen man sich einen großen Teil des Rankings erklären kann. Wobei hier natürlich All-Time-Classics wie Google (Platz 49) gerne einmal ein Loch in die Logik der fixed Dates reißen.

#1 Deaths in 2017

Die Suche nach den Todesfällen in 2017 erreichte ihre Klimax, nachdem der berühmte Anführer der Manson Family, Charles Manson, in den USA verstarb. Er ordnete zahlreiche Morde an und saß nach Abschaffung der Todesstrafe eine lebenslange Haft in Kalifornien ab, wo er am 20. November vergangenen Jahres starb.

Manson selbst schaffte es zwar nur auf Platz #34 des Wikipedia-Rankings, jedoch verhalf er dem Artikel „Deaths in 2017“ zum Ende des Jahres 2017 noch zu einem beachtlichen Schub, sodass dieser zum Abschluss der Liste mit über 37 Millionen Views auf dem ersten Platz landete.

#2 Donald Trump

Das hohe Artikel-Ranking des aktuellen US-Präsidenten Donald Trump überrascht nur wenig. Weltweit schaffte er es im vergangenen Jahr mit Twitter-Postsoder Ansprachen, die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Bereits in den drei Wochen nach seiner Wahl 2016 ergatterte er mehr als 29 Millionen Seitenaufrufe bei Wikipedia, die ihn im Vorjahresranking mit mehr als 75 Millionen Klicks auf den ersten Platz brachten.

Im Jahr 2017 hat er noch nicht mal die Hälfte dieser Zahlen erreicht. Der größte Ausschlag auf der Skala machte sich am 20. Januar 2017 bemerkbar, als der 45. US-Präsident vereidigt wurde. Jedoch kam er selbst mit diesen Klickzahlen bis zum Ende des Jahres gerade mal auf insgesamt knapp über 29,5 Millionen Aufrufe – also nur wenig mehr als in den drei Wochen nach seiner Wahl.

#3 Elisabeth II

Der Start der britischen Netflix-Serie „The Crown“ war wohl einer der größten Auslöser für den Ranking-Erfolg der Queen. So schaffte die Seite es immerhin auf den dritten Platz der meistbesuchten Wikipedia-Artikel. Der Zusammenhang zwischen „The Crown“ und „Elisabeth II“ im Ranking wird vor allem durch den Höhepunkt am 10. Dezember vergangenen Jahres ersichtlich, als die zweite Staffel der Serie auf Netflix erschien.

#4 Game of Thrones (Season 7)

Die populäre HBO-Serie „Game of Thrones“ schaffte es im vergangenen Jahr zumindest auf Platz #4 der meistbesuchten Wikipedia-Artikel. Das Fantasy-Drama basierend auf den Büchern von George R. R. Martin erfreute sich bereits in den Vorjahren weltweitem Zuspruch, weshalb der Erfolg der Serie, der sich lange nicht nur auf die Wikipedia-Suche beschränkt, nur wenig überrascht.

Somit liegt die siebte Staffel der Erfolgsserie sogar noch zwei Plätze vor der eigentlichen Serien-Seite selbst (#6) und erreichte ihr Wikipedia-Hoch am 28. August 2017 – ein Tag nach dem Original-Release der letzten Folge der Staffel. Nun können sich die GoT-Fans bereits auf die achte Staffel des Epos freuen, das sich bereits seit vergangenem Oktober in den Dreharbeiten befinden und 2019 an den Start gehen soll.

#5 Meghan Markle

Am 27. November verkündeten der britische Prinz Harry und Meghan Markle ihre Verlobung und verschafften somit dem Wikipedia-Eintrag über die US-amerikanische Schauspielerin einen gewaltigen Sprung auf den fünften Platz der Tabelle. Mit nur knapp unter 17 Millionen Artikel-Besuchen überholte Markle damit sogar die allgemeine „Game of Thrones“-Seite in der Online-Enzyklopädie.

Bekannt wurde die Schauspielerin, neben ihrer Verlobung mit Harry, außerdem durch die Filme „Remember Me“ und „Kill the Boss“. In diversen weiteren Filmen und Serien ist Markle in Nebenrollen zu sehen, erlangte dadurch allerdings nicht ansatzweise so viel Aufmerksamkeit wie durch ihre Verlobung. Am 19. Mai diesen Jahres soll die Hochzeit des Paares stattfinden – und möglicherweise die Reichweite von Markles Wikipedia-Eintrag weiter puschen.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Die neuesten Videos von futurezone und der FUNKE Zentralredaktion.

Die neuesten Videos von futurezone und der FUNKE Zentralredaktion.

Beschreibung anzeigen
Digital Life 

Chromecast und Google Home sorgen für WLAN-Absturz

Google Chromecast verursacht momentan ebenso wie Google Home Ausfäll des WLANs.
Google Chromecast verursacht momentan ebenso wie Google Home Ausfäll des WLANs.
Foto: Thomas Prenner

WiFi-Router einiger Hersteller sind gegenwärtig von einem Bug in Android- und Google-Apps bedroht, der sie in die Knie zwingt. An einer Lösung soll bereits gearbeitet werden.

Mehr lesen