Seit Dienstag ist das Saarland das erste Bundesland, das eigene Emojis hat. Wer im Saarland künftig etwas bestellen möchte, kann einfach mit den Saarmojis zeigen, was er meint.

Saarmojis in Rubriken wie Stimmung und Redensart

Derzeit gibt es die Saarmojis in zwölf Rubriken. Die Kategorien Kultur, Tourismus, Wirtschaft und Bildung wurden von den jeweiligen Landesministerien mit 25.000 Euro gesponsert. Daneben gibt es die Rubriken Essen und Trinken sowie Stimmung, Redensarten und weitere.

Entwickelt wurden die Saarmojis von der Kommunikationsdesignerin Zymryte Hoxhaj. Olga Günther und Stefan Grenner haben die speziellen Emojis illustriert. Derzeit sind sie in den Betriebssystemen iOS und Android nutzbar.

Saarländisch lernen mit den Emojis

Der berühmte Saarländische Wurstkringel „Lyoner“ allein ist ganze zwölfmal vertreten. Ebenso gibt es ein Stahlwerk, die Ludwigskirche, das Saarpolygon und Abbildungen von Geschäften aus dem bekannten Saarbrückener Nauwieser Viertel.

Außerdem kann man mit dem Saarmojis Saarländisch lernen mit typisch saarländischen Redensarten wie „Ei joo“ oder „Hauptsach gudd gess!“. Es gibt in der App sogar die Kategorie „Verstehschde“, mit der man sich Ausdrücke übersetzen lassen kann.

Saarmoji-Nutzer werden zu Botschaftern

Der saarändische Kulturminister Ulrich Commerçon (SPD) sagte: „Wir werden das Thema weiter ausbauen“. Mit einem Projekt, bei dem Schüler zusammen mit Illustratoren weitere Saarmojis schaffen können, soll das Portfolio künftig erweitert werden, wie die WELT berichtet.

Die Ministerpräsidentin und Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD) hält die Saarmojis außerdem für ein großartiges Aushängeschild für das Bundesland, bei dem alle Nutzer der Saarmojis automatisch zu Botschaftern werden.

———

Weitere interessante Artikel zum Thema:

———

Freudentränen-Smiley am beliebtesten

Ebenso wie der Rest von Deutschland konnten die Saarländer bisher lediglich die Standard-Emojis von iOS und anderen Diensten nutzen. Gerade eben wurde das Freudentränen-Emoji von Apple als das meistgenutzte Emoji im Jahr 2017 genannt. Auch auf Facebook und Twitter sei es führend gewesen, so Apple. Alledings macht das „Rolling on the Floor Laughing“ (ROFL)-Emoji dem Freudentränen-Smiley starke Konkurrenz.

Bezüglich der Saarmojis wird es spannend werden zu sehen, ob beziehungsweise welches der Saarmojis sich wohl auch außerhalb des Saarlandes verbreiten wird. Wir werden dran bleiben.

Neueste Videos auf futurezone.de