Digital Life 

5 Tricks gegen schlechten Handyempfang zu Hause

Ihr könnt euren Handyempfang verbessern. Dazu ist wirklich nicht viel nötig.
Ihr könnt euren Handyempfang verbessern. Dazu ist wirklich nicht viel nötig.
Foto: imago/ Blickwinkel
Guter Handyempfang wird heute schon beinahe vorausgesetzt. Was aber, wenn ihr gerade zu Hause schlecht zu erreichen seid? An dieser Stelle können wir aushelfen.

Wer kennt das Problem? Die neue Wohnung lässt keine Wünsche übrig, das Büro ist eigentlich perfekt. Wenn da nur nicht das schlechte Mobilfunksignal wäre. Wir helfen euch, euren Handyempfang zu verbessern und mit nur fünf Tricks in jeder Räumlichkeit telefonieren und texten zu können.

Wie kann ich meinen Handyempfang verbessern?

Neu sind die folgenden Hinweise vielleicht nicht allen unter euch, aber der ein oder andere lernt bestimmt trotzdem noch etwas dazu.

Tipp 1: WLAN-Telefonie

Wenn das Mobilfunksignal zu schwach ist, wechselt doch einfach ins Internet. WLAN-Telefonie, auch "Voice over Wi-Fi" genannt, gibt euch die Möglichkeit, ganz bequem über jede verfügbare WLAN-Verbindung SMS zu schreiben und zu telefonieren, auch ins Festnetz. Alles was nötig ist, sind die folgenden Dinge:

  • WLAN-fähiges Smartphone
  • Internetverbindung über WLAN

Dieser kleine Trick, um den Handyempfang zu verbessern, lässt sich recht schnell anwenden. Ihr müsst dafür nur die Anrufeinstellungen in eurem Smartphone aufrufen und die Option "WLAN Call" aktivieren.

Übrigens: Damit die WLAN-Telefonie zumindest zu Hause gut gelingt, benötigt ihr natürlich auch ein starkes WLAN-Signal. Unser Video zeigt euch, wie ihr in den eigenen Wänden dafür sorgen könnt.

So empfängst du dein WLAN zu Hause besser

Wie du dein WLAN Signal verbessern kannst.
So empfängst du dein WLAN zu Hause besser

Eine andere, bequeme Möglichkeit bietet aber auch WLAN aus der Steckdose. Damit könnt ihr das eigene Signal ganz unkompliziert auf andere Räume ausweiten.

Tipp 2: Telefonieren mit Bluetooth-Headset

Wer Glück im Unglück hat, kennt in seiner Wohnung mindestens eine Stelle, an der der Handyempfang tadellos funktioniert. Natürlich wollt ihr dort aber nicht für jedes Telefonat ausharren.

Hier kommt das Bluetooth-Headsets ins Spiel. Einfach mit dem Smartphone koppeln, aufsetzen und davongehen, während das Handy dort bleibt, wo Empfang herrscht. Et voilà: verbesserter Handyempfang.

Tipp 3: Stellt euren Netzmodus um auf GSM

GSM ist ein Mobilfunkstandard, der hauptsächlich für Telefonie und Kurzmitteilungen genutzt wird, also perfekt für unser Vorhaben. Bei fast allen Handys sollte sich eigentlich leicht in diesen Modus wechseln lassen, aber natürlich können die Wege dorthin von Gerät zu Gerät anders sein. Generell geht ihr folgendermaßen vor:

  1. Öffnet die "Einstellungen" und wählt "Verbindungen" beziehungsweise "Drahtlos und Netzwerke" aus.
  2. Geht zur Option "Mobile Netzwerke".
  3. Unter "Netzmodus" wählt ihr jetzt "Nur GSM" aus.

Beachtet trotzdem, dass GSM die Nutzbarkeit von mobilen Daten und die Internetgeschwindigkeit eures Smartphones stark einschränkt. Den Handyempfang verbessert ihr damit aber allemal.

Tipp 4: Wechselt euren Anbieter

Manchmal hilft es alles nichts, dann muss ein radikaler Wechsel her. Wie genau es um Deutschlands Mobilfunk-Provider steht, seht ihr im Video. Zu den schlechtesten Handynetzen in Deutschland zählt beispielsweise o2.

Welches Mobilfunknetz ist das beste in Deutschland?

Welches ist Deutschlands bestes Handynetz?
Welches Mobilfunknetz ist das beste in Deutschland?

Welcher Anbieter letztendlich für euch in Frage kommt, testet ihr am besten mit Freunden. Ladet sie doch einfach zu euch ein und lasst sie sämtliche Register des Telefonierens und Simsens ziehen.

Tipp 5: Experten basteln selbst

Ihr wollt euren Handyempfang verbessern, aber dabei auch noch kreativ werden? Dann baut euch eine passive Relais-Station. Diese leitet das Handysignal ohne Verstärkung und Signalumwandlung in andere Räume weiter und ist für wenig Geld- und Zeitaufwand zusammengebastelt. Anleitungen dazu findet ihr online.

Fazit: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg

Es gibt sie, die Möglichkeiten, das Maximum aus eurem Empfang herauszuholen. Ob ihr dabei einfach auf WLAN umsteigt oder euch gleich eine eigene Zwischenstation zur Signalweiterleitung baut, ist natürlich euch überlassen. Das kommt immer darauf an wie dringend ihr euren Handyempfang verbessern wollt.

Für Reisende gibt es übrigens eine zusätzliche Option. Bereits ab diesem Jahr sollen durch Siemens Zugfenster zu verbessertem Handyempfang beitragen. Das Unternehmen hat eine Beschichtung erfunden, die unterstützend wirkt. Wenn es zu Hause also nicht mit dem Telefonieren klappen will, fahrt einfach mit der Bahn.

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Die neuesten Videos von futurezone und der FUNKE Zentralredaktion.

Die neuesten Videos von futurezone und der FUNKE Zentralredaktion.

Beschreibung anzeigen
Mehr lesen