Veröffentlicht inDigital Life

Achtung: Android-Nutzer schalten diese 7 gefährlichen Funktionen besser sofort aus

Es gibt Funktionen, die du gut im Blick haben solltest. Für Google bist du dadurch nämlich wie ein offenes Buch. Für mehr Privatsphäre, ändere sie.

Mann mit Google-Logo im Gesicht
u00a9 Getty Images/Leon Neal

Android 13: Das kann das neue Betriebssystem! // IMTEST

Neues Design, frische Features, besserer Datenschutz: Suchmaschinen-Riese Google hat mit Android 13 sein neuestes Betriebssystem für Smartphones und Tablets veröffentlicht. IMTEST hat alle Infos.

Niemand ist heute noch überrascht, dass man die eigene Privatsphäre im Internet am besten selbst in die Hand nehmen sollte. Auf Konzerne wie Google ist dabei nämlich kein Verlass, im Gegenteil. Je mehr Unternehmen von dir in Erfahrung bringen können, desto besser für sie. Am einfachsten geht das über dein Handy, denn einige der standardmäßigen Android-Einstellungen, aber auch jene bei Google sind auf Tracking ausgelegt und gehören dringend angepasst. So wie die sieben Folgenden.

Das Google-Logo unter einer Lupe.
Google beobachtet Nutzer*innen sehr genau. © Goodpics – stock.adobe.com

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.