Dass im Zeitalter von Online-Dating auch das Smartphone über den Erfolg der eigenen Flirtversuche entscheidet, will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr herausgefunden haben. Besitzer eines iPhones haben demnach bessere Chancen einen Partner zu finden als Android-Nutzer.

Das iPhone macht also sexy. Für diese Erkenntnis untersuchte Decluttr in einer Umfrage 1.500 Probanden aus den USA zum Datingverhalten in Bezug auf Smartphones. 70 Prozent der befragten Singles gaben an, sie würden lieber ein Date mit einem iPhone- als mit einem Android-Besitzer haben.

Auf der anderen Seite sind iPhone-Singles bei ihrer Partnerwahl flexibler. Denn ungefähr zwei Drittel der Teilnehmer erklärten, sie würden einen Android-Nutzer trotzdem daten, wenn sie ihn toll fänden. Und die Android-Nutzer selbst? Die haben offenbar mehr Bedenken beim Dating. Nur 53 Prozent wären für eine Beziehung mit einem iPhone-User bereit.

iPhone lässt euch reich aussehen

Doch es kommt noch besser: Für fast 50 Prozent der weiblichen Befragten ist ein altes Smartphone ein No-Go beim Dating. Und ein zersplittertes Display zeigt über ein Drittel der befragten Männer anscheinend finanzielle Unsicherheiten oder mangelnde Körperhygiene des potenziellen Partners an.

Auch eine andere Studie legt nahe, dass Besitzer von Apples Smartphones bessere soziale Erfolge feiern können als Nutzer von Geräten anderer Hersteller. So sollen iPhones und iPads ein Indikator für Reichtum sein. Ein Android-Smartphones ließe demnach weniger darauf schließen, ob sein Besitzer gut situiert ist.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.