Seit Android Marshmallow ist bei einigen Smartphones eine vollständige Verschlüsselung standardmäßig aktiv. Besonders leistungsfähige Smartphones wie das Google Pixel 2 XL werden mit einer aktiven Android-Verschlüsselung verkauft. Besitzt ihr ein noch ein älteres Smartphone oder ein Gerät der aktuellen Mittelklasse, ist es euch überlassen, ob ihr die Android-Verschlüsselung aktivieren möchtet.

Bedenkt jedoch, dass eine Vollverschlüsselung viel Leistung benötigt. Ein leistungsschwaches Smartphone kann durch eine Android-Verschlüsselung gegebenenfalls verlangsamt werden. Vor allem wenn ihr auf euren Handys grafikintensive Games spielt, solltet ihr auf eine Verschlüsselung verzichten.

Vorteile: Die Android-Verschlüsselung kann keiner knacken

Die Vorteile der Android-Verschlüsselung lassen jedoch über die Performance-Reduzierung hinwegsehen. So können Dritte nach einer Verschlüsselung nicht mehr auf eure Daten zugreifen, selbst dann, wenn dein Smartphone per USB ausgelesen wird. Aktiviert ihr die Android-Verschlüsselung, sind somit eure Konten, EInstellungen, Apps und Daten vor unbefugten Zugriffen sicher.

Vor und Nachteile einer Android-Verschlüsselung

Vorteile

  1. Fremde können nicht auf eure Daten zugreifen.

Nachteile

  1. Das Smartphone kann langsamer werden. Besonders ältere Smartphones sind hiervon betroffen.
  2. Vergesst ihr das Kennwort, lässt sich die Verschlüsselung nicht knacken. In diesem Fall sind eure Daten verloren.

Schaut euch die Android-Verschlüsselung hier im Video an. Oder ihr lest die Schritt-für-Schritt-Anleitung im dann folgenden Text weiter.

So geht’s: Android- Verschlüsselung in 6 Schritten aktivieren

Wir zeigen euch anhand eines Motorola Moto G 2, wie ihr die Android-Verschlüsselung aktivieren könnt. Auf dem Gerät läuft Stock-Android in der Version 6.0. Stammt euer Gerät von einem anderen Hersteller, könnt ihr trotzdem unserer Anleitung folgen, um die Android-Verschlüsselung zu aktivieren. Möglicherweise sehen bei euch dann einige Menüpunkte etwas anders aus oder einige eurer Einstellungsschritte weichen geringfügig von unserer Anleitung ab.

  1. Starte das Smartphone und entsperrt es. Der Akku des Gerätes sollte aufgeladen sein. Ist der Akkustand des Gerätes nicht ausreichend, könnt ihr die Android-Verschlüsselung nicht durchführen.
  2. Öffnet die Einstellungen.
  3. Scrollt zu dem Menüpunkt “Sicherheit” und klickt diesen an. Ihr erkennt ihn anhand eines Schloss-Icon neben dem Menüpunkt.
  4. Im Untermenü “Sicherheit” müsst ihr den Punkt “Telefon verschlüsseln” öffnen.
  5. Lest die Hinweise aufmerksam durch und klickt auf “Telefon verschlüsseln” um die Android-Verschlüsselung durchzuführen. Die Prozess kann einmalig bis zu einer Stunde dauern.
  6. Fertig! Euer Smartphone ist jetzt verschlüsselt!

Die Galerie wurde nicht gefunden!

Die Android-Verschlüsselung schützt eure Daten

Wie ihr seht, ist es einfach, ein Android-Smartphone zu verschlüsseln. Dank der Android-Verschlüsselung sind eure Daten vor unbefugtem Zugriff geschützt. Aber Achtung: Schreibt euch das Verschlüsselungspasswort gut auf. Habt ihr den Code vergessen, müsst ihr den Werkszustand des Handys wiederherstellen, um es wiederverwenden zu können. Auf diesen Notfallmaßnahme sollte ihr jedoch nur in Ausnahmefällen zurückgreifen, denn sie löscht eure Daten – unwiderruflich.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.