Egal, ob aus datenschutztechnischen Gründen, weil du deine Identität schützen willst oder einen Telefonstreich planst, seine Nummer auf dem iPhone zu unterdrücken ist ganz einfach. Wir haben hier einige Methoden, mit denen das anonyme Anrufen gelingt.

Nummer unterdrücken auf dem iPhone: So geht’s

Besonders bei allen Anrufen an Unternehmen, die etwas verkaufen wollen, ergibt es Sinn, die eigene Nummer (auf dem iPhone) zu unterdrücken. Denn so landest du nicht auf nervigen Verkaufslisten.

Egal ob für das anonyme Anrufen gibt es verschiedene Methoden, die wir hier aufzählen. So kannst du durchgehend deine Rufnummer auf dem iPhone verbergen, oder durch eine Vorwahl auch nur in einzelnen Fällen. Und ist deine Nummer immer unterdrückt, gibt es auch eine Vorwahl, um dies bei einzelnen Anrufen oder Telefonnummern wieder aufzuheben.

#1 iPhone-Nummer unterdrücken für alle Anrufe

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann unterdrückst du deine Nummer permanent.

  1. Öffne dafür zuerst die Einstellungen.
  2. Gehe zum Punkt „Telefon“ und wähle auf der nächsten Seite „Meine Anrufer-ID senden“ aus.
  3. Nun kannst du den Schieberegler nach links setzen und deine iPhone-Nummer unterdrücken.
Schiebt den Regler nach links und unterdrückt so die Nummer eures iPhones.
Schiebe den Regler nach links und unterdrückt so die Nummer deines iPhones.
Foto: futurezone/Screenshot

#2 iPhone-Nummer für einzelne Telefonate unterdrücken

Möchtest du nicht immer deine Telefonnummer verstecken, hast du noch eine zweite Möglichkeit: Mit einem simplen Trick kannst du für einzelne Anrufe die iPhone-Nummer verbergen. So unterdrückst du deine Rufnummer für einzelne Anrufe:

  1. Öffne die Telefon-App
  2. Gehe unten zum „Ziffernblock“ und gebe die Rufnummer der gewünschten Person ein.
  3. Der Trick: Als Vorwahl muss #31# dastehen.
  4. Anschließend tippst du auf den Hörer-Button und kannst ganz anonym die Person anrufen.

Unser Tipp: Speichere für bestimmte Kontakte das #31#-Kürzel in deinen Kontakteinstellungen. So musst du es nicht immer neu eingeben.

Mit der Vorwahl #31# könnt ihr für einzelne Anrufe eure Rufnummer unterdrücken.
Mit der Vorwahl #31# kannst du für einzelne Anrufe deine Rufnummer unterdrücken.
Foto: futurezone/screenshot

Telefonnummer einmalig anzeigen bei permanent unterdrückter Nummer

Ist deine Nummer permanent unterdrückt und du möchtest nicht jedes Mal wieder in die Einstellungen gehen, so gibt es auch für diesen Fall eine Vorwahl. Um deine Nummer nur bei einzelnen Kontakten wieder anzuzeigen, musst du die Vorwahl *31# wählen und schon rufst du nicht mehr anonym an.

Vorsicht: Regelung ab iOS 13 kann Erreichbarkeit verhindern

Solltest du nun mit unterdrückter Nummer anrufen, kann es passieren, dass du direkt an die Mailbox weitergeleitet wirst. Da einige Personen und Unternehmen keine Lust auf Telefonstreiche oder anonyme Gesprächspartner haben, klingelt es bei Ihnen trotz deines Anrufs also gar nicht mehr. Rufst du jemanden also anonym an und es fängt gar nicht erst an zu klingeln, bist du gezwungen, deine Nummer preiszugeben.

Das gleiche kannst du so allerdings auch für dein iPhone einstellen. Gehe dafür wieder in die Einstellungen, öffne „Telefon“ und gehe auf den Punkt „Unbekannte Anrufer stummschalten“. Nun kann dich niemand mehr mit unterdrückter Nummer anrufen, aber eine Voicemail hinterlassen.

Zusätzlicher Schutz vor Spam-Anrufen und SMS

Die eigene Nummer zu unterdrücken, ist definitiv ein richtiger Schritt zum Schutz vor Spam-Anrufen und Telefon-Betrug. Sollte es allerdings zu spät sein und einige falsche Personen haben deine Nummer bereits, kannst du diese Nummern auf dem Handy blockieren. Beachte außerdem: Um Betrug am Telefon zu entlarven, kannst du diese drei Fragen stellen.

Quellen: Vodafone

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.