Neben den beliebten mac-Computern und den iPhones will Apple Kunden in Zukunft noch einen Grund mehr geben, die Apfel-Marke zu wählen. Die Kalifornier arbeiten schon seit geraumer Zeit an einem eigenen Streaming-Dienst.

Apple plant eigene Serien und kinderfreundlichen Inhalt

Neben eigenen Serien, die Apple sich Gerüchten zurfolge bis zu eine Milliarde Dollar kosten lässt, will sich der iPhone-Konzern auch dadurch von Konkurrenten wie Netflix abheben, kinderfreundlicher zu sein.

Wie 9to5mac berichtet, soll der Streaming-Dienst bereits im kommenden Jahr an den Start gehen – und das gleich in 100 Ländern. Im ersten Halbjahr 2019 soll demnach der Startschuss fallen, das Apple-Fernsehen wird zunächst Kunden in den USA zur Verfügung stehen. Neben Eigenproduktionen soll Insiderinformationen nach auch der Empfang klassischer TV-Angebote in dem Paket enthalten sein. Filme und Serien, an denen Apple selbst die Rechte hält, könnte für Kunden sogar kostenfrei sein.

Apple engagiert Hollywoodstars

Nach dem Start in den USA soll der Dienst allmählich in weiteren Ländern ausgerollt werden. Welche Inhalte Apple seinen Kunden liefern wird, ist noch unklar. Erste Namen beteiligter Schauspieler sind aber schon bekannt: So sollen etwa Jennifer Aniston und Reese Witherspoon gemeinsam mit „The Office“-Star Steve Carell an einer Dramaserie für Apples Streaming-Dienst arbeiten, wie netzwelt schreibt.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.