Digital Life 

Arbeite besser mit anderen zusammen – mit der neuen To-Do-Liste in Word

Künstliche Intelligenz wird Teil von Microsoft Word sein.
Künstliche Intelligenz wird Teil von Microsoft Word sein.
Foto: imago/Westend61
Nervt es dich auch, dass Microsoft Word nicht so kooperativ ist, wie du willst? Damit soll jetzt Schluss sein – mithilfe einer künstlichen Intelligenz, der To-Do-Liste.

Jeder, der schon einmal in Word die Arbeit eines anderen korrigiert hat, kennt das Problem: Es fehlt ein Workflow zur Bearbeitung. Denn es kann nerven, zahlreiche Kommentare und Markierungen einbauen zu müssen, damit der andere weiß, wo er noch etwas nacharbeiten muss. Auch die "'Änderungen nachverfolgen"-Funktion ist mittlerweile oldschool. Das hat Microsoft jetzt auch erkannt.

@Kollege: Bau was ein

Die Macher von Word haben neue KI-Features für das Schreibprogramm entwickelt, heißt es in einem Blogbeitrag. Darunter eine To-Do-Funktion, die automatisch Arbeitsanweisungen in einem Dokument erstellt. Sie soll den Text analysieren und Hinweise wie "hier noch bearbeiten" erkennen. Außerdem soll es möglich sein, Personen mittels einer @-Markierung per E-Mail zu informieren.

Mehr Office-Themen:

Windows zuerst auf dem Mac

Per E-Mail kann der Empfänger seine Arbeit sogar einschicken, das heißt, ist er dem To Do nachgekommen, eine Tabelle in die Word-Datei einzufügen, kann er diese per E-Mail zurückschicken. Sie wird dann automatisch in die entsprechende Datei eingebaut.

Die neue Funktion ist ab sofort, aber erst einmal nur für eine Testgruppe verfügbar, die Mac for Office Insiders (Fast) nutzen. Ist die Testphase abgeschlossen, wird sie als Betaversion für Windows und Mac ausgerollt und schließlich als Funktion in Office 365 integriert.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Die neuesten Videos von futurezone und der FUNKE Zentralredaktion.

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Beschreibung anzeigen