Digital Life 

Handy im Flugzeug: Unter einer Bedingung ist der Flugmodus wirklich nötig

So riskant ist das Handy im Flieger wirklich

So riskant ist das Handy im Flieger wirklich

Beschreibung anzeigen
Dein Handy im Flugzeug zu nutzen, bedeutet immer auch, den Flugmodus einzuschalten. Das Gerät soll unter bestimmten Bedingungen für Probleme mit der Technik sorgen können.

Mit den Sommerferien häuft sich auch wieder folgendes Phänomen: Die Ansage des Personals im Reiseflieger, deine elektronischen Geräte zu deaktivieren oder den Flugmodus einzuschalten. So unglaubwürdig die Gefahr durch ein Smartphone klingt, geht es nach Experten, ist dein Handy im Flugzeug tatsächlich nicht in jedem Fall unbedenklich. Zumindest in einem sehr bestimmten Fall ist der Offline-Modus empfehlenswert.

Handy im Flugzeug: Das bedeutet "Flugmodus einschalten"

Dass du heute den Flugmodus einschalten musst, hat seine Ursache im ursprünglichen Anwendungszweck der Funktion: Um nämlich durch dein Handy im Flugzeug keine Signale an Bord zu stören, kappt er alle deine Verbindungen zu Mobilfunk, WLAN, Bluetooth und NFC. Dadurch musst du dein Smartphone nicht erst aus- und später wieder einschalten.

Wird im Flugzeug vom Bordpersonal darauf bestanden, den Flugmodus einzuschalten, klingt dies zunächst, als würden schwere Konsequenzen drohen. Aber was ist wirklich dran an der suggerierten Bedrohung? Ganz generell und beim Stand der heutigen Technik passiert sehr wahrscheinlich einfach gar nichts. Das ist auch gut so, denn selbst als die Nutzung von Handys im Flugzeug noch komplett verboten war, gab es Menschen, deren Geräte die ganze Zeit angeschaltet waren.

Gegenüber der Zeitung "Liverpool Echo" (via Business Insider) hat ein Pilot von Easyjet die Worte ausgesprochen, die eigentlich jeder vermutet, der sein Handy im Flugzeug nutzt: "Die Bordkommunikationssysteme sind heutzutage hochentwickelt. Eine Handynutzung kann keine Behinderung verursachen."

Flugmodus einschalten - zumindest in diesem Fall

Entsprechende Regularien stammen noch aus Zeiten, in denen Handys völlig anders konstruiert waren und fortschrittliche Technik wie Tablets noch gar nicht existierte. Auch Luftfahrtexperten bestätigen dies. Wäre dein Handy im Flugzeug bei Start und Landung tatsächlich eine Gefahr, hättest du kaum die Erlaubnis, die Geräte überhaupt mit an Bord zu bringen.

Ein Problem gibt es trotzdem: Es besteht ein nicht unerhebliches Risiko, dass die Signale deines Handys im Flugzeug die sensiblen Systeme beeinträchtigen. Ältere Handys unter 2G waren zum Beispiel dafür bekannt, andere elektronische Systeme zu stören. Manch einer erinnert sich vielleicht noch an das kurzzeitige Brummen in der Nähe von Lautsprechern oder Musikanlagen beim Telefonieren.

Forscher haben zudem herausgefunden, dass elektromagnetische Emissionen vor allem im Frequenzbereich von 800 bis 900 Megahertz Cockpit-Instrumente beeinträchtigen können, wenn diese nicht ordentlich abgeschirmt sind. Besonders Handys in Flugzeugen älteren Baujahrs stellen damit ein echtes Problem dar. Moderne Maschinen werden dagegen bereits so designt, dass sie mit der Vielzahl an elektronischen Geräten von Passagieren umgehen können. Das Flugmodus-Einschalten erscheint daher zumindest bei veralteter Technik überaus empfehlenswert.

WLAN im Flugzeug gibt es dennoch

Flugzeuge sind unglaublich komplex und mit sensibler Elektronik geradezu vollgestopft. Anders wäre es kaum möglich, einen massiven Riesen wie den Airbus A380 in die Lüfte zu heben. Hier liegt allerdings auch die Problematik, da gerade solche komplexen Systeme schwer auf ihre Sicherheit zu testen sind. Bedenkt man beispielsweise, wie viele neue Handys jährlich auf den Markt gespült werden, wäre ein Test dazu, wie sich jedes dieser Handys im Flugzeug ohne den Flugmodus einzuschalten auf das jeweilige System jedes Fliegers kommerzieller Airlines weltweit auswirkt, geradezu absurd.

Aus diesem Grund versuchen auf der einen Seite Flugzeughersteller, ihre Maschinen "abzuhärten" und weniger anfällig für Störungen durch Elektronik wie Handys im Flugzeug zu machen. Auf der anderen Seite haben uns Handy-Hersteller durch den Flugmodus das Leben erleichtert.

Auch Airlines kommen dir immer mehr entgegen. Zahlreiche Fluglinien bieten nämlich mittlerweile auch WLAN an Bord an, wenn auch in vielen Fällen gegen zum Teil immense Gebühren:

  • Aeroflot
  • Air France
  • Alitalia
  • British Airways
  • Emirates
  • Etihad
  • Eurowings
  • Finnair
  • KLM
  • Lufthansa
  • Norwegian Air
  • Qatar Airways
  • SAS
  • Turkish Airlines

Wenn du nun darauf hoffst, irgendwann mit dem Handy im Flugzeug telefonieren zu können, dürftest du dich freuen. Die Option könnte irgendwann sicherlich Realität werden. Allerdings werden es deine Sitznachbarn höchstwahrscheinlich weniger positiv auffassen, wenn du stundenlang neben ihnen ein Gespräch führst. Da ist der Ärger vorprogrammiert.

Flugmodus einschalten für Android und iPhone

Wie du den Flugmodus einschalten kannst? Egal ob iPhone oder Android-Gerät, in beiden Fällen ist es nur eine Frage von Sekunden. Apple-Nutzer folgen einfach unserer kurzen Anleitung zum Einschalten des Flugmodus deines iPhones. Android-User nutzen die folgenden Schritte. Beachte aber, dass der Flugmodus bei Android-Geräten "Offline-Modus" heißt. Du erkennst ihn trotzdem auf den ersten Blick am Flugzeugsymbol.

  • Wische von oben nach unten über die Symbolleiste am oberen Rand deines Displays, so dass sich das dahinter verborgene Menü ausklappt.
  • Ist der Offline-Modus nicht Bestandteil der ersten Reihe angezeigter Symbole, wische erneut nach unten.
  • Ist das Flugzeug auch hier nicht zu sehen, wische auf dem Menü nach links, um die nächste Seite anzeigen zu lassen.
  • Findest du dort den Offline-Modus, kannst du ihn über das Drei-Punkte-Menü oben rechts und die Option "Bearbeiten" auch auf die erste Seite der Schaltfläche verschieben.
  • Tippe zum Schluss auf das Flugzeugsymbol. Hat es seine Farbe geändert, ist der Offline- beziehungsweise Flugmodus aktiviert.
  • Um ihn zu deaktivieren, tippst du einfach erneut auf das kleine Flugzeug.

Abgesehen von der Handhabung deines Handys im Flugzeug bietet es übrigens noch einen hilfreichen Nebeneffekt, den Flugmodus einschalten zu müssen. Du kannst dadurch nämlich dein WLAN-Signal in Sekunden stärken.

Fazit: Dein Handy im Flugzeug ist grundsätzlich nicht gefährlich

Hast du unterwegs vergessen, auf deinem Handy im Flugzeug den Flugmodus einzuschalten, brauchst du nicht gleich in Panik verfallen. Moderne Flieger können sehr gut mit den zahlreichen elektronischen Geräten an Bord umgehen. Bei älteren Maschinen und veralteten Smartphones kann dies dagegen etwas anders sein. In den überwiegenden Fällen gibt es aber keinen Anlass zur Sorge. Einzig deine Gewohnheiten werden vielleicht eingeschränkt, da dir Telefonie nicht zur Verfügung steht. Je nach Airline kannst du aber heutzutage auch an Bord WLAN nutzen.

Solltest du übrigens mal vergessen, deinen Flugmodus einzuschalten, kann das teuer werden.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen