Digital Life 

Zu viel Datenverbrauch bei YouTube? Das kannst du dagegen tun

Du möchtest wissen, wie hoch der Datenverbrauch bei Youtube ist? Wir zeigen dir, wie du das herausfindest.
Du möchtest wissen, wie hoch der Datenverbrauch bei Youtube ist? Wir zeigen dir, wie du das herausfindest.
Foto: Pixabay | Pexels
Wer unterwegs gerne YouTube-Videos schaut, muss sich über den Verbrauch seiner Daten bewusst sein. Wir zeigen dir, wie du dein Datenvolumen nicht überstrapazierst.

Immer beliebter wird das Anschauen von YouTube-Videos unterwegs in der Bahn. Klar, denn am besten lässt sich eine langweilige Fahrt mit den liebsten Videos vertreiben. Doch dann kommt die Mitteilung, dass dein Datenvolumen fast aufgebraucht ist, obwohl der Monat gerade erst angefangen hat. Wieviel Datenverbrauch durch YouTube entsteht und was du dagegen machen kannst, zeigen wir dir hier.

Wie hoch ist der Datenverbrauch auf YouTube?

Leider kann man nicht eindeutig bestimmen, wie viele mobile Daten durch YouTube verbraucht werden. Man kann jedoch sagen, dass der Datenverbrauch von der Qualität und Länge des YouTube-Videos abhängt. Je höher die Video-Auflösung ist, desto mehr Datenvolumen verlierst du im Monat.

Übersicht des Datenverbrauchs durch YouTube pro Minute

Video-Qualität Datenverbrauch pro Minute

144p

240p

360p

480p

720p HD

1080p HD

circa 2 MB

circa 3 MB

circa 4,5 MB

circa 8 MB

circa 15 MB

circa 30 MB

Schaust du beispielsweise eine Stunde lang Videos mit einer Qualität von 144p, kannst du mit einem YouTube-Datenverbrauch von circa 120 MB rechnen. Bei einer Stunde auf der höchsten Videoqualität werden dagegen fast 2 GB deines Datenvolumens abgezapft. Aber auch andere Streamingportale bringen dich über dein Monatslimit: Wer Netflix nutzt, sollte dort ebenso den Datenverbrauch steuern.

Tipp: Den mobilen Datenverbrauch messen

Dennoch lassen sich damit keine genauen Angaben machen, da der Verbrauch der mobilen Daten noch von anderen Werten wie der ausgespielten Werbung abhängt. Schon allein das Suchen und Navigieren auf YouTube zieht dir Datenvolumen ab. Du solltest deshalb immer deinen Datenverbrauch im Blick haben und das Datenvolumen für dein iOS- oder Android-Gerät abfragen.

Es gibt aber auch Apps, mit denen du checken kannst, wie viele mobile Daten du am Tag verbraucht hast. Eine App, die ganz gut für iOS- und Android-Handys funktioniert, ist "Traffic Monitor". Sie kontrolliert deinen Datenstrom und kann zwischen WLAN- und Mobilfunkverbindung unterscheiden.

So kannst du den Datenverbrauch bei YouTube reduzieren

Wenn du den Datenverbrauch bei YouTube reduzieren möchtest, geht das am schnellsten über die Videoqualität. Tipp einfach bei dem Video oben rechts auf die drei Punkte und wähle "Qualität" aus. Dort suchst du dann die niedrigste Auflösung aus und setzt ein Häkchen dahinter.

Es gibt aber auch die Möglichkeit, in den allgemeinen Einstellungen der App den Datenverbrauch zu begrenzen:

  1. Diese öffnest du in der App oben rechts, in dem du auf dein Profilbild tippst.
  2. Danach wählst du den Punkt "Einstellungen".
  3. Dort schiebst du den Regler bei "HD-Stream nur im WLAN" nach rechts.
  4. Bei "Nächstes Video automatisch abspielen" solltest du den Regler deaktivieren.
  5. Und für "Autoplay auf der Startseite" wählst du am besten "Nur im WLAN" aus.

Fazit: Datenverbrauch bei YouTube lieber gering halten

Unterwegs Videos zu streamen ist praktisch und ein netter Zweitvertreib. Du solltest aber immer den Datenverbrauch auf YouTube im Blick haben, sonst kommst du schnell an dein Monatslimit. Immerhin verbraucht dein Smartphone schon genug mobile Daten für andere Apps – wenn du noch mehr Datenvolumen sparen möchtest, gibt es hier 5 weitere Tipps für Android und iPhone.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen