Digital Life 

Keine Panik auf der Titanic: Diese Alexa-Befehle versüßen dir den Tag

Keine Panik auf der Titanic: Diese Alexa-Befehle versüßen dir den Tag
Do, 16.01.2020, 14.14 Uhr

Keine Panik auf der Titanic: Diese Alexa-Befehle versüßen dir den Tag

Beschreibung anzeigen
Alexa kann nicht nur dein Smarthome steuern, sondern dich auch mit ihren Aussagen belustigen. Wir zeigen dir ihre besten Sprüche.

Die Sprachassistentin Alexa reagiert bereits auf eine große Anzahl von Sprachbefehlen, die dir das Leben erleichtern. Egal ob du deine Musikanlage steuern willst oder deine Beleuchtung einschalten möchtest, ohne dich zu bewegen - die Sprachassistenz ist auf deiner Seite. Mit den nützlichsten Alexa-Befehlen hinsichtlich ihrer Steuerung kennst du dich bestimmt schon bestens aus. Doch hast du schon mal den Humor des Amazon Echos getestet? Im Folgenden zeigen wir dir ihre lustigsten Sprüche

Das sind die lustigsten Alexa-Befehle

Die vielleicht größte Stärke der Alexa-Sprachbedienung liegt in ihrer Flexibilität, aber auch darin, dass sie sich in einem ständigen Wandel befindet. Neben den Basisfunktionen, die das Amazon Echo bietet (unter Anderem Lautstärkeregelung, Soundwiedergabe, Anstellen von Geräten), füttern Amazon-Entwickler die Sprachassistenz mit immer neuen Informationen und möglichen Reaktionen auf absurde Szenarien und Befehle, um Nutzer zu unterhalten.

Wenn dich also die Alexa-Sprachbefehle, die du tagtäglich anwendest, langweilen, haben wir hier ein paar neue auf Lager:

  • Alexa, 99 Luftballons! "Soll ich dir ausrechnen, wie lange du brauchst, die aufzublasen?"
  • Alexa, ich bin dein Vater! "Nein, das ist nicht wahr. Das ist nicht wahr. Niemals."
  • Alexa, beam mich hoch! "Ay, Captain! Mit Warpgeschwindigkeit, Captain? Der Antrieb hält das niemals aus!"
  • Alexa, spiel mir das Lied vom Tod! "Du handelst mir in letzter Zeit zu eigenmächtig. Du solltest nicht vergessen - noch bin ich der Boss hier."
  • Alexa, keine Panik... "...auf der Titanic"
  • Alexa, Schnick, Schack, Schnuck! "Schnick, Schnack, Schnuck, ich habe Schere/Stein/Papier"
  • Alexa, Selbstzerstörung! "Selbstzerstörung in 10,9,8,7,6,5,4,3,2,1 - bumm. Hmm. Das ist nicht nach Plan verlaufen."

Alexa ist recht flexibel

Wenn du Alexa Befehle erteilst und mit ihr kommunizierst, kannst du bei der Aussprache und Anwendung ruhig flexibel sein und verschiedene Varianten des Gesagten durchprobieren. Du musst diese nicht wortwörtlich übernehmen, da sie hierbei relativ flexibel ist. Was heute noch nicht funktioniert, könnte in wenigen Wochen schon zu einer interessanten Antwort führen. Also gib ihr einfach ein bisschen Zeit!

Nutze Skills, um Alexa noch lustiger zu machen

Wenn du noch nicht genug hast, so kannst du durch die Installation sogenannter Skills noch mehr lustige Sprüche sowie auch interessante Informationen von Alexa erhalten. Die Skills funktionieren im Prinzip wie Apps auf dem Smartphone und ermöglichen dir den Zugriff auf Zusatzfunktionen und Dienste auf dem smarten Lautsprecher. Doch wie kommt man an die schlauen Skills?

Mehrere Wege sind möglich: Für Android-Geräte und IOs gibt es eine Alexa-App, die ohnehin für die Einrichtung der Sprachassistenz benötigt wird. Im Hauptmenü der App findest du den Skills-Bereich, in dem die Programme nach Kategorien sortiert sind. Die Apps lassen sich aber natürlich auch auf dem Browser am PC installieren. Dazu rufst du einfach die Webseite "alexa.amazon.de" auf und meldest dich mit deinen Daten an. Anschließend siehst du eine große Version der Inhalte, die sich auch in der App finden.

Top Alexa-Befehle für den Alltag

Der künstlichen Intelligenz Alexa Befehle zu erteilen kann also nicht nur nützlich sein, sondern auch ziemlich witzig. Außerdem entwickelt sie sich ständig weiter: Mittlerweile kann Alexa sogar die Stimmen ihrer Nutzer unterscheiden. Aber pass auf: Eine Designschwäche des Amazon Echos gestattet Lauschangriffe.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen