Digital Life 

Wichte Facetime-Funktion weiterhin deaktiviert – Update verspätet sich

Facetime-Nutzer müssen sich noch etwas gedulden. Erst in der kommenden Woche wird ein iOS-Update wieder alle Funktionen freischalten.
Facetime-Nutzer müssen sich noch etwas gedulden. Erst in der kommenden Woche wird ein iOS-Update wieder alle Funktionen freischalten.
Foto: imago/PhotoAlto
Eine wichtige Facetime-Funktion wurde von Apple deaktiviert, da sie es ermöglichte Nutzer auszuspionieren. Der wichtige Bug-Fix soll sich jetzt auch noch verspäten.

Eigentlich sollte noch in dieser Woche ein neues iOS-Update erscheinen. Doch wie jetzt bekannt wurde, verzögert sich das Update, da die Apple-Programmierer weiterhin versuchen, den Facetime-Bug zu beheben, der vor kurzem aufgetreten ist. Auslöser des Fehlers war die Gruppenfunktion des Service. Es reichte aus, die Nummer eines Facetime-Nutzers bei einem Gruppenanruf hinzuzufügen, um diesen heimlich zu belauschen. Apple hat die Funktion kurzerhand deaktiviert, damit der Bug nicht ausgenutzt werden kann.

Demo of MAJOR FaceTime Bug That Lets People Spy on You!

Facetime-Funktion bleibt deaktiviert

Nutzer, die auf die Gruppenchat-Funktion angewiesen, müssen sich jedoch noch etwas gedulden. So soll das Update auf iOS 12.1.4, das den Bug fixen soll, erst im Laufe der nächsten Woche erscheinen, wie inside handy berichtet. Die anstehende Aktualisierung verändert nur wenig an dem Apple-Betriebssystem. Mit diesen Features kannst du im nächstem großen iOS 13-Update rechnen. Dass Apple-Produkte nicht immer richtig funktionieren, scheint derweil keine Seltenheit mehr zu sein. Erst vor kurzem machte die wichtigste iPad Pro-Funktion Probleme.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen