Digital Life 

Aus diesen lukrativen Gründen solltest du die URL mit deinem Namen besitzen

Eine URL mit deinem Namen kann für dich einiges wert sein.
Eine URL mit deinem Namen kann für dich einiges wert sein.
Foto: imago/Westend61
Eine eigene URL ist eine feine Sache. Besitzer der URL mit deinem Namen zu sein, ist aber noch besser. Auf deren lohnenswerte Vorteile solltest du nämlich auf keinen Fall verzichten.

Vielleicht glaubst du, dass nur Prominente oder Unternehmer eine Webseite benötigen, deren URL ihren Namen trägt. Während das vor Jahren wahrscheinlich nicht so falsch war, solltest du dir heute die URL mit deinem Namen unbedingt selbst sichern. Die Gründe dafür sind ganz simpel und dein Gewinn ist enorm.

URL mit deinem Namen: Deshalb ist sie so lukrativ

Eine persönliche Webseite hat einen immensen Vorteil: Du kannst dich dadurch in genau dem Licht vermarkten, in dem du dich selbst siehst oder von anderen wahrgenommen werden willst. Eine ganz eigene Werbeplattform nur für dich.

#1 Wirke professionell und versiert

Willst du dich auf professioneller Ebene präsentieren, gehst du damit einen neuen Weg abseits herkömmlicher Bewerbungsunterlagen. Dadurch demonstrierst du zusätzlich zu deinen beruflichen Qualifikationen mindestens noch Kreativität und technisches Verständnis.

#2 Kontrolliere deine Spuren im Internet

Auch dein digitaler Fußabdruck lässt sich so beeinflussen und steuern. Immerhin wird nicht nur dein potenzieller neuer Arbeitgeber genau überprüfen, welche Spuren du im Netz hinterlassen hast und wie bewusst du dich dort bewegst.

Eine URL mit deinem Namen taucht bei Google garantiert über allen anderen Ergebnisse auf, wenn jemand direkt nach dir sucht. Jede auffindbare Peinlichkeit, die du online mit deiner Person verknüpft hast, rutscht dann weiter nach unten.

#3 Verpass dir eine seriöse E-Mail-Adresse

Mit einer eigenen Namens-URL geht natürlich auch eine völlig andere E-Mail-Präsenz einher. Warum @hotmail.com oder @web.de nutzen, wenn am Ende der Adresse auch dein Name stehen kann.

#4 Positiver Nebeneffekt: Mach Geld mit der URL

Wenn dir alles andere egal ist, dann kannst du immer noch Geld damit verdienen, eine URL mit deinem Namen zu besitzen. Du bist nämlich nicht die einzige Person auf der Welt, die so heißt wie du. Im besten Fall warst du einfach nur schneller und kannst auf eine lohnenswerte Kaufanfrage für deine Domain hoffen.

So findest du deine persönliche URL

Bist du jetzt auf den Geschmack gekommen, dann finde heraus, ob deine URL schon vergeben ist. Über Webseiten wie checkdomain.de oder united-domains.de geht das sehr schnell und einfach. Hast du deinen Namen dort eingegeben, wird dir eine Auflistung der verfügbaren Domains angezeigt. Ist deinname.de beispielsweise schon vergeben, stehen dir meistens andere Domains wie deinname.org, deinname.com etc. zur Verfügung.

Fazit: Hol dir jetzt deine Namens-URL

Für dich und deinen Geldbeutel kann es absolut von Vorteil sein, die URL mit deinem Namen zu besitzen. Entweder du präsentierst dich damit im Netz von deiner besten Seite und kaschierst gleichzeitig verewigte Fehltritte. Oder du schnappst sie deinen Namensvettern vor der Nase weg und verkaufst sie gewinnbringend wieder. So oder so lohnt es sich enorm.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen