Im Laufe der vergangenen Jahre schienen sich Apple und Google einander angenähert zu haben. Funktionen der Hersteller wurden auf dem Geräten des jeweils anderen verfügbar und selbst die Designs weichen mittlerweile nicht mehr allzu sehr voneinander ab. Nun aber könnte Google einen Schritt getan haben, der die Unternehmen abermals von einander entfernt.

Keine Google Assistant-Funktionen mehr über Kopfhörer

Seit Dienstag, den 7. Dezember, müssen iPhones und iPads auf einige wichtige Google Assistant-Funktionen verzichten. Über ihre Kopfhörer können Nutzer:innen seitdem etwa keine Audioankündigungen über auf dem Smartphone eingehende Benachrichtigungen mehr hören. Auch können sie nicht länger mit dem Assistant sprechen, wenn sie die Assistant-Taste an ihren Kopfhörern gedrückt halten.

„Google Assistant-Funktionen über Kopfhörer sind weiterhin verfügbar, wenn Ihre Kopfhörer mit einem unterstützten Android-Smartphone oder -Tablet verbunden sind.“

Google Assistant-Hilfe

Siri kannst du über dein iPhone – auch über deine AirPods – weiterhin nutzen. Lediglich auf den Google Assistant musst du künftig verzichten.

Tipps und Tricks für Siri

Hast du bislang den Sprachassistenten von Google genutzt, solltest du spätestens jetzt überlegen, auf Apples Service umzusteigen. Zumindest, wenn du ein iPhone oder iPad benutzt, eignet sich dieser in vielen Fällen besser. Immerhin ist er unmittelbar in die Infrastruktur des Unternehmens eingebunden.

Damit alles fehlerfrei funktioniert, halten wir einige Tipps für dich parat. So verraten wir dir etwa, was du tun kannst, wenn Siri nicht funktioniert. Auch erfährst du bei uns, wie du ganz einfach Siri-Shortcuts einrichten kannst.

Quellen: Google, eigene Recherche

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.