Wer ein Handy mit Googles Betriebssystem besitzt, darf sich freuen, denn gelöschte Bilder wiederherzustellen ist mit Android kein Problem. Egal ob Fotos oder Videos, du kannst die verloren geglaubten Daten ganz leicht zurückholen.

Gelöschte Bilder wiederherstellen: Androids pfiffige App macht es möglich

So einfach es ist, ein Foto oder Video mit deinem Android-Handy zu machen, so schnell kann es auch passieren, dass du es ungewollt löschst. Willst du das Bild eigentlich behalten, brauchst du dir zumindest kurzfristig keine Sorgen zu machen.

Besonders gut ist es, wenn du die Google-eigene Fotos-App benutzt. Diese hat nämlich einen Papierkorb, in dem gelöschte Bilder zum Wiederherstellen einfach ausgewählt werden können. Hast du ein Foto entfernt, wird es dort für 60 Tage zwischengespeichert. Es lässt sich also leicht noch einmal aufrufen und zurückholen.

  • Ruf die Fotos-App auf und gehe zum Papierkorb.
  • Halte das gelöschte Bild gedrückt, das du wiederherstellen möchtest.
  • Tipp auf „Wiederherstellen“.

Hast du dich dazu entschieden, das Bild im Papierkorb doch nicht zurück zu holen, sondern es endgültig von deinem Android-Handy zu löschen, kannst du auch das ganz einfach erledigen. Du musst lediglich im Papierkorb über das Menü auf die Option „Papierkorb leeren“ zugreifen. Beachte aber, dass auf diese Weise alle dortigen Elemente entfernt werden.

Ohne Android-App helfen zusätzliche Tools

Ohne die Fotos-App auf deinem Android-Handy musst du wahrscheinlich auf zusätzliche Programme zurückgreifen, die dir helfen, gelöschte Bilder wiederherzustellen. Diese gibt es kostenlos und kostenpflichtig, zu gängigen Tools dieser Art gehören die folgenden:

Generelle Tipps beim versehentlichen Löschen von Bildern

Solange dein Handy den Speicherplatz nicht benötigt und überschreibt, kannst du das gelöschte Bilder wiederherstellen, Android macht es möglich. Wichtig ist nur, dass du dein Handy bis dahin nicht stark in Anspruch nimmst.

Wie du ein gelöschtes Bild wiederherstellen kannst, hängt außerdem davon ab, Welche Speicherorte deines Handys du benutzt. Eine SD-Karte bietet gegenüber dem internen Handy-Speicher zum Beispiel einen Vorteil, weil die Wiederherstellung gelöschter Bilder dann mit höherer Wahrscheinlichkeit erfolgreich ist.

Fazit: Auch gelöschte Bilder sind nicht gleich weg

Fotos und Videos, die du nur aus Versehen entfernt hast, sind nicht gleich komplett verloren. Du kannst nämlich selbst gelöschte Bilder wiederherstellen. Android-User nutzen deshalb am besten immer die Fotos-App, denn diese kommt von Haus aus mit einer Papierkorb-Funktion. Ist dem nicht so, musst du auf zusätzliche Apps und Tools zurückgreifen. Aber auch damit ist es kein Problem.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.