Digital Life 

Neue Ikea-App: Dank dieser Innovation kannst du von zuhause aus einrichten

Die Ikea-App steigert dein Vorstellungsvermögen durch technische Innovationen.
Die Ikea-App steigert dein Vorstellungsvermögen durch technische Innovationen.
Foto: iStock/tunart
Deine Vorstellungskraft ist beschränkt? Augmented Reality kann das (ein)richten.

Das schwedische Möbelhaus hat eine Ikea-App herausgebracht, die Kunden dabei helfen soll, ihre Räume einzurichten. Denn oft ist es nur schwer vorstellbar, wie Möbel in den eigenen vier Wänden aussehen. Mithilfe von Augmented Reality sollen Nutzer sich besser für Couch, Schrank und Co. entscheiden können.

Ikea-App: Möbelstücke finden mit Augmented Reality

Mit "Ikea Place" können Kunden einzelne Möbelstücke des schwedischen Unternehmens virtuell in 3D zuhause ausprobieren. Die Multiplacement-Funktion erlaubt es sogar, mehrere Items gleichzeitig virtuell in die eigenen vier Wände einzufügen.

Wer ganz uninspiriert ist, kann auch auf vorbereitete Themes zurückgreifen: So werden Usern bereits aufeinander abgestimmte Kombinationen einzelner Möbelstücke, sogenannte Room Sets, vorgeschlagen.

Personalisierte Einrichtungstipps inklusive

Doch die Ikea-App kann noch mehr als "nur" AR: Auf dem For-You-Feed werden Nutzer mit Einrichtungstipps und Informationen versorgt, die individuell auf ihr Nutzerverhalten abgestimmt sind.

Du hast dein Traum-Möbelstück gesehen, aber dein Kontostand sagt Nein? Dann kannst du die Wunschlisten-Funktion nutzen und ihn dir für später vormerken.Die Ikea-App ist sowohl für iOS, als auch für Android kostenlos erhältlich.

AR ist nicht der einzige Technik-Trend, auf den Ikea aufgesprungen ist: So will Ikea den Smart Home-Markt aufmischen. Skeptisch? Das taugen die Lautsprecher im Lampen-Design.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen