Das neue iPhone 2019 ist seit kurzem im Handel erhältlich. Ein Gutes hat es ja: Die Fotoqualität, bei der Apple der Konkurrenz hinterherhinkte, wurde erheblich verbessert. Nutzt du noch dazu diese Tricks, werden Bilder mit deiner iPhone 11-Kamera sicher gut gelingen. Probiere es aus.

iPhone 11-Kamera zum Freuen: 3 Tricks holen alles aus ihr raus

Jahrelang beschwerten sich Apple-Kunden über die miese Fotoqualität ihrer Smartphones. Nun ist ihnen mit der iPhone 11-Kamera und dem neuen iOS 13 endlich ein wenig geholfen. Neue Features wie eine Ultraweitwinkel-Kamera und Videobearbeitungs-Tools sollen für viel bessere Aufnahmen sorgen.

Aber du kannst auch selbst etwas tun. Hier sind die besten Tricks für deine iPhone 11-Kamera.

#1 Nutz den Porträtmodus

Einer zweiten Hauptkamera im neuen iPhone 11 ist es zu verdanken, dass der Porträtmodus jetzt viel besser ist. So kannst du nicht nur Bilder mit Bokeh-Effekt machen, sondern sie auch detaillierter als zuvor anpassen. Stell einfach dein gewünschtes Licht ein: natürlich, Studio, Konturen oder weich, es ist ziemlich viel möglich. Kleiner Tipp: Bühnenlicht platziert dein Selfie oder Porträt auf einen schwarzen Hintergrund, High Key Mono auf einen weißen.

#2 Nutz den Nachtmodus

Laut CNN ist der Nachtmodus der iPhone 11-Kamera „verblüffend“. Und das ist genau die Funktion, auf die Nutzer jahrelang gewartet haben. Denn mit einem Apple-iPhone wurden Aufnahme bei Dunkelheit zum absoluten Desaster. Öffnest du deine iPhone-Kamera nun bei Nacht, springt der Modus automatisch an und erhellt sogar die dunkelsten Bereiche. Achte nur darauf, dass du dein neues iPhone bei der Aufnahme stillhältst oder die Expositionszeit per Swipe verlängerst.

#3 Nutz den Ultraweitwinkel

Wie vom Nachtmodus sind Kritiker ebenso begeistert von der Ultraweitwinkel-Kamera des iPhone 11. „So viel Detail in einem Foto“, schreibt etwa CNN, „mit einer viel umfassenderen Perspektive als bisher“. Willst du Dinge oder Personen aus einer ungewöhnlichen Perspektive aufnehmen, ist diese Einstellung in der iPhone 11-Kamera goldwert. Das Beste: Landschaftsaufnahmen kannst du damit endlich authentischer erfassen – und mehrere Fotos eines Motivs zu einer Szene zusammenfügen.

Die iPhone 11-Kamera hat’s drauf – endlich

Lange Zeit war die Handykamera der Apple-iPhones ein Grauen. Während sie, verglichen mit Konkurrenz-Smartphones schon an einem sonnigen Tag nur relativ gute Aufnahmen machte, versagte sie bei Nacht völlig. Solche Ärgernisse sind mit der iPhone 11-Kamera endlich beseitigt worden. Allein die oben genannten drei Tricks lassen dich viel bessere Fotos schießen.

Allerdings könnten andere Gründe dafür sorgen, dass das iPhone 11 zum Problem-iPhone wird. Außerdem hat das iPhone 11 Pro ein BIldschirm-Problem. Daher empfiehlt Stiftung Warentest nur zwei der drei iPhone 11-Modelle zu kaufen.

Neueste Videos auf futurezone.de