Digital Life 

Prozess gegen Elon Musk enthüllt bizarre Details über den Milliardär

Schräge Details über Elon Musks Vermögen und seine Person kommen gerade ans Tageslicht.
Schräge Details über Elon Musks Vermögen und seine Person kommen gerade ans Tageslicht.
Foto: Drew Angerer/Getty Images
Elon Musks Vermögen scheint keines zu sein. Der SpaceX-CEO hat aber noch weitere seltsame Geheimnisse, die gerade öffentlich aufgedeckt werden.

Von Elon Musks Vermögen scheint einem aktuellen Prozess gegen den SpaceX-CEO nicht viel übrig geblieben sein. Aber auch andere bizarre Details über das Leben des Milliardärs kommen im Verlauf der Anhörungen nach und nach zum Vorschein.

Elon Musk: Vermögen weg und Wegwerfhandys

Der gegenwärtig andauernde Prozess zwischen dem SpaceX-Gründer und Vernon Unsworth, den Elon Musk auf Twitter im vergangenen Jahr als "Pedo Guy" (Pädo-Typ) bezeichnet hatte, soll The Observer zufolge mehrere pikante Einzelheiten, darunter jene über Elon Musks Vermögen, ans Tageslicht gebracht haben.

So fehle sowohl Tesla als auch SpaceX das nötige Geld, aber auch der CEO sei "finanziell zahlungsunfähig" wie Elon Musk über sein Vermögen offiziell zu Protokoll gab. Er verfüge daher auch nicht über die 75.000 US-Dollar, die der Kläger von Elon Musk verlange.

Handynutzung wie ein Verbrecher

Bizarrer: Im Zusammenhang mit Elon Musks Vermögen soll auch bekannt geworden sein, dass der SpaceX-CEO nur Einmal-Handys, sogenannte Burner Phones, benutzt. Diese werden in den USA vermehrt von Kriminellen in Anspruch genommen, um sie nach der Nutzung zu zerstören und anonym zu bleiben.

Elon Musk soll einem SpaceX-Angestellten zufolge regelmäßig auf solche Telefone zurückgreifen, dies allerdings aus Sicherheitsgründen und wegen sensibler Informationen.

Elon Musk: Visionen und Ideen
Elon Musk: Visionen und Ideen

Elon Musk übte Druck auf thailändische Regierung aus

Abseits von Elon Musks Vermögen und seinem Arbeitsverhalten, soll der exzentrische Milliardär zudem einen Privatdetektiv angeheuert haben, um verfängliche Informationen über den Kläger Unsworth zu finden. Auch soll er die thailändische Regierung unter Druck gesetzt haben, sich positiv über seine Mini-U-Boote zu äußern, die Musk während einer Rettungsmission eingesetzt hatte.

Im Juni und Juli 2018 hatte Elon Musk seine Hilfe zur Verfügung gestellt, um eine Gruppe an Schulkindern aus einer überfluteten Höhle zu retten. Den Höhlenforscher Unsworth, der ebenfalls beteiligt war, hatte Elon Musk auf Twitter in diesem Zusammenhang mit der Beziechnung betitelt, für die er nun verklagt wird.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen