Digital Life 

Bring die Sparkassen-App auf dein neues Handy: So geht der Wechsel am besten

Die Sparkasse-App auf ein neues Handy umziehen? Gar kein Problem.
Die Sparkasse-App auf ein neues Handy umziehen? Gar kein Problem.
Foto: imago images/Photothek
Deine Sparkasse-App auf ein neues Handy umzuziehen, geht wirklich leicht. Du musst nur auf ein wichtiges Detail achten.

Online-Banking per App ist eine der bequemen Errungenschaften unseres Handy-Zeitalters. Solltest du dein Smartphone allerdings wechseln, weil dein altes Gerät ausgedient hat, stellt sich die Frage, wie du am einfachsten mit deiner Sparkassen-App auf dein neues Handy umziehen kannst.

Banking, Paypal und Co
Banking, Paypal und Co

Alte Sparkassen-App und neues Handy: Das gilt es zu beachten

Die Online-Banking-Apps der Sparkasse umfassen zwei Anwendungen: die pushTAN-App und die App "Mobiles Bezahlen". Für Letztere gibt es sogar ein neues Update, das Bezahlen per Fingerabdruck möglich macht. Je nachdem, welche dieser Sparkassen-App auf dein neues Handy transferiert werden soll, unterscheidet sich die Vorgehensweise.

Mit der Online-Banking-App "Mobiles Bezahlen" umziehen

Nutzt du die "Mobiles Bezahlen"-App, musst du zunächst auf Folgendes achten: Diese Sparkassen-App, sollte ein neues Handy im Spiel sein, funktioniert gegenwärtig nur auf Android-Geräten. Ein Wechsel von Android zum iPhone beziehungsweise zu iOS ist damit also vorerst nicht möglich.

Du musst demnach also sicher stellen, dass dein zweites Smartphone in der Lage ist, TAN-Nummern zu empfangen. Ist dies der Fall, geht der Umzug der Sparkassen-App auf dein neues Handy sehr schnell. Alles, was nötig ist, sind diese drei Schritte:

  • Über den Google Play Store lädst du die Sparkassen-App auf dein neues Handy herunter.
  • Registriere dich über die Online-Banking-App erneut.
  • Gib ein TAN ein.

Anschließend ist die "Mobiles Bezahlen"-App auf deinem Smartphone eingerichtet.

Mit der Online-Banking-App pushTAN umziehen

Willst du nicht die Online-Banking-App "Mobiles Bezahlen", sondern die pushTAN-Sparkassen-App auf dein neues Handy umziehen, musst du nicht darauf achten, ob dein jüngstes Smartphone ein Android- oder iOS-Gerät ist. Diese Anwendung gibt es sowohl im Google Play Store als auch im App Store von Apple und sie ist mit beiden Betriebssystemen kompatibel.

Allerdings musst du dich für die pushTAN-App erst auf deinem neuen Smartphone registrieren lassen. Geh dafür die folgenden Schritte:

  • Über den Google Play Store oder den App Store lädst du die Sparkassen-App auf dein neues Handy herunter.
  • Über das Online-Banking der Sparkasse kannst du deine pushTAN verwalten. Dort wählst du die Option "pushTAN umziehen".
  • Im zweiten Schritt klickst du auf "pushTAN-Verbindung zurücksetzen".

Deine neuen Registrierungsdaten, mit denen du die Sparkassen-App auf deinem neuen Handy nutzen kannst, erhältst du anschließend per Post oder per SMS.

Fazit: Du musst auf (fast) nichts verzichten

Solltest du eine der Online-Banking-Apps der Sparkasse benutzen, musst du dir fast keine Sorgen machen, wenn du diese auf ein zweites Smartphone übertragen willst. Es ist definitiv möglich, deine Sparkassen-App auf ein neues Handy zu transferieren, wenngleich nicht zu hundert Prozent uneingeschränkt. Zumindest mit der App "Mobiles Bezahlen" kannst du gegenwärtig noch nicht auf ein iPhone umziehen, da sie nur für Android verfügbar ist. In allen anderen Fällen geht der Wechsel allerdings schnell und unkompliziert von der Hand.

Schaden kann es auf jeden fall nicht, per Online-Banking-App zu bezahlen. Denn eine andere, sehr beliebte Zahlungsmethode wurde bereits unverhofft abgeschafft. Allerdings gilt das auch für Smartphones. Aufgrund von Sicherheitsproblemen wurden die ersten Samsung-Handys vom Online-Banking ausgeschlossen.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen