Digital Life 

Du lädst deinen Akku am Schnellladegerät? Dann musst du damit rechnen

Dein Handy-Akku: So verschaffst du ihm deutlich mehr Power
Mo, 05.08.2019, 17.19 Uhr

Dein Handy-Akku: So verschaffst du ihm deutlich mehr Power

Beschreibung anzeigen
Dein Handy-Akku ist leer und du hast wenig Zeit? Dann kommt das Schnellladegerät gelegen. Es fragt sich nur, ob deine Batterie dadurch nicht Schaden nimmt.

Zeit ist heute Mangelware, das gilt besonders für lästige Vorgänge, die wir alle regelmäßig wiederholen müssen. Den Handy-Akku laden zum Beispiel. Gut, dass es dafür inzwischen Schnellladegeräte gibt. Aber ist dem wirklich so, oder schadest du am Ende deinem Smartphone sogar?

Akku laden mit Schnellladegerät: Dieser Mythos stimmt nicht

Die größte Angst, die beim Akku Laden mit Schnellladegerät vermutlich aufkommt, ist die Frage, ob du dadurch deine Handy-Batterie kurzfristig kaputt machst oder dauerhaft in Mitleidenschaft ziehst. Hier ist die Antwort ein klares Nein – sofern alle Bedingungen stimmen

Immerhin erhöht ein Schnellladegerät den Output von 5 bis 10 Watt eines normalen Ladegerätes um bis zu achtmal. Das klingt also zunächst, als würde dein Handy-Akku beim Laden mit mehr Energie versorgt, als er verkraften kann. Das iPhone 11 zum Beispiel kommt mit einem 18-Watt-Ladegerät, das Galaxy Note 10 und Note 10 Plus mit einem 25-Watt-Ladegerät. Selbst ein 45-Watt-Ladegerät bietet Samsung für seine Handys an.

Dein Handy-Akku kann mehr als du denkst

Tatsächlich ist dein Handy-Akku beim Laden aber sehr robust. Auch ein Schnellladegerät kann ihm nicht schaden – wenn er vollkommen fehlerfrei funktioniert. Der Ladevorgang geschieht dabei in zwei Phasen, wie Cnet berichtet.

Zuerst wird ein Spannungsstoß an die leere oder fast leere Batterie abgegeben. Dieser sorgt dafür, dass dein Handy-Akku schon in zehn bis 30 Minuten 50 bis 70 Prozent an Energie zurückgewinnt. Das geht, weil die Batterie die Ladung in der ersten Phase ohne negative Effekte schnell aufnehmen kann.

So führen Schnellladegeräte zu Schäden

Um danach Schäden zu vermeiden, gibt es beim Akku Laden mit Schnellladegerät noch die zweite Lade-Phase. In dieser wird der Vorgang nämlich absichtlich verlangsamt, damit die erhöhte Ladegeschwindigkeit am Ende nicht doch für Defekte am Akku sorgt.

Ganz anders sieht es übrigens aus, wenn Batterie oder Schnellladegerät technische Mängel haben. Das kann nämlich durchaus auch so zu Langzeitschäden an Handy und Akku führen.

Willst du generell für eine hohe Lebensdauer deines Handys und seiner Batterie sorgen, dann solltest du 9 Fehler beim Akku Laden vermeiden. Und wusstest du eigentlich, was wirklich passiert, wenn du dein Ladekabel in der Steckdose lässt?

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen