Digital Life 

Apple wird gedisst – so versucht Tim Cook die Fassung zu wahren

Tim Cook, Apples CEO, schaute während Ricky Gervais' Angriff bei den Golden Globes gar nicht glücklich drein (Symbolbild).
Tim Cook, Apples CEO, schaute während Ricky Gervais' Angriff bei den Golden Globes gar nicht glücklich drein (Symbolbild).
Foto: APA/AFP/Mandel Ngan
So heftig wie von Komiker Ricky Gervais wurden Tim Cook und Apple lange nicht öffentlich bloßgestellt. Da vergeht auch einem CEO schon einmal vor laufender Kamera das Lachen.

Wider Erwarten sind die Streamingdienste wie Netflix bei den Golden Globes am vergangenen Wochenende gefloppt. Das altehrwürdige Hollywood hat gesiegt. Eine ganz andere Sache sorgte aber für fast ebenso viel Aufsehen: Apple, mit eigener Show ebenfalls im Rennen um eine Auszeichnung, wurde von Moderator und Komiker Ricky Gervais ganz schön heruntergeputzt. Wer in das Gesicht von Tim Cook, Apples CEO, schaute, wusste, dass der Schlag saß.

Jetzt im Kino und TV: Die Trailer zu den aktuellsten Serien & Filmen
Jetzt im Kino und TV: Die Trailer zu den aktuellsten Serien & Filmen

Tim Cook und Apple müssen einstecken: So wurden sie öffentlich niedergemacht

Bei den Golden Globes 2020 hat das klassische Hollywood triumphiert, über Netflix wie auch über Apple: "The Morning Show" von Apple TV+, Apples neuem Streamingdienst, überzeugte die Jury nicht. Allein das dürfte dem CEO des iPhone-Konzerns nicht gefallen haben. Noch unwohler schien sich Tim Cook mit Apple allerdings zu fühlen, als der Moderator des Abends ihn direkt von der Bühne aus verbal angriff.

Komiker Ricky Gervais moderierte die Golden Globes zum fünften Mal, die Frage ist nun, ob der Job nach dieser Aussage für ihn Geschichte sein könnte. Vor den im Saal anwesenden Gästen und einem Millionenpublikum vor dem Fernseher fand er harsche Worte für Tim Cook und Apple:

"Apple ist mit einem großartigen Drama über die Bedeutung von Würde und dem richtigen Handeln ins TV-Geschäft eingestiegen, das von einer Firma hergestellt wurde, die Ausbeutungsbetriebe in China betreibt. Also, Sie sagen, Sie sind aufgewacht, aber die Firmen, für die Sie [Anm. d. Red.: wohl die Schauspieler] arbeiten, sind unglaublich. Apple, Amazon, Disney. Wenn ISIS einen Streaming-Dienst starten würde, würdest du deinen Agenten anrufen, oder?

Wenn du heute Abend einen Preis gewinnst, benutze ihn nicht als Plattform für eine politische Rede. Du bist nicht in der Position, die Öffentlichkeit über irgendetwas zu belehren. Du weißt nichts über die reale Welt. Die meisten von euch haben weniger Zeit in der Schule verbracht als Greta Thunberg. Wenn du gewinnst, kommst du, nimmst deinen kleinen Preis entgegen, bedankst dich bei deinem Agenten und verpisst dich."

Apple-Diss bei Golden Globes im Video

Hier kannst du dir die ganze Szene im YouTube-Video anschauen:

YouTube-Video: Ricky Gervais disst Tim Cook und Apple bei Golden Globes

Das Video zeigt ebenfalls den im Publikum anwesenden Tim Cook, dem bei Ricky Gervais' Worten sichtlich das Lachen vergeht. Jedenfalls ist ein verhaltenes Lächeln alles, was der Apple-CEO hervorbringt. Mit Gervais wird er wohl in nächster Zeit nicht zusammenarbeiten.

Neben Tim Cook und Apple hatte auch ein anderes Unternehmen einstecken müssen: Bei den Golden Globes floppte Netflix und damit vielleicht auch bei den Oscars. Eine dürfte die Bloßstellung auch getroffen haben: Für "The Morning Show"-Darstellerin Jennifer Aniston könnte die Kritik an der Apple TV+-Serie das Karriere-Aus bedeuten.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen