Digital Life 

Google Chat für Android verfügbar: So läutest du das neue Kurznachrichtenzeitalter ein

Google Chat ist mittlerweile für Android-Handys verfügbar, denn der Tech-Riese plant eine Kurznachrichten-Revolution.
Google Chat ist mittlerweile für Android-Handys verfügbar, denn der Tech-Riese plant eine Kurznachrichten-Revolution.
Foto: iStock/Endyk
Google will mit dem Telekommunikationsstandard RSC das Chatten verändern und dem Konkurrenten Apple die Stirn bieten. Jetzt kommt Google Chat.

In der Vergangenheit waren die Möglichkeiten, die Android-Smartphones hinsichtlich Kurznachrichten boten, begrenzt. Die SMS-Funktionen des Dienstes konnten mit denen von iMessage längst nicht mithalten. Derartige Angebote von Google konnten nur selten Erfolge verzeichnen – bis jetzt. Denn mithilfe von Google Chat will der Tech-Riese eine Kurznachrichten-Revolution auslösen und die SMS wieder populär machen. Für Android-Smartphones ist das Feature nun verfügbar. Wir verraten, wie du es nutzen kannst.

Google Chat: Die iMessage-Alternative nutzt RSC

Googles neuer Messaging-Dienst, Google Chat, ist endlich für Android-Handys verfügbar. Der Dienst setzt auf den Telekommunikationsstandard RCS (Rich Communication Services), der es Nutzern ermöglicht, hochauflösende Fotos, Live-Videos, GIFs und Textnachrichten über WLAN oder die eigene Datenverbindung zu senden.

Weiterhin kannst du erkennen, welche deiner Kontakte aktuell online sind und kannst verfolgen, ob diese dir gerade schreiben. Neben Lesebestätigungen, Tippindikatoren und verifizierte Geschäftsprofilen plant Google außerdem, Gruppenchats mit bis zu 20 Teilnehmern in den Messaging-Dienst zu integrieren.

Google: News und Updates
Google: News und Updates

Wie aktivierst du Google Chat?

Nun da der Messaging-Dienst verfügbar ist, bleibt die Frage: Wie kannst du Google Chat nutzen? So klappt's:

  1. Lade zunächst im Play Store die Google Messages App herunter.
  2. Unter "Einstellungen" solltest du die App als Messaging-Dienst aktivieren.
  3. Daraufhin solltest du außerdem das Feature "Chat" in den Einstellungen aktivieren.
  4. Jetzt erhältst du eine Nachricht, die dich die App upgraden lässt, indem du deine Telefonnummer bestätigst.
  5. Erhältst du keine Nachricht, so kannst du die drei Punkte anwählen und unter der Option "Einstellungen" die "Chat-Funktionen" bearbeiten.
  6. Erhältst du keine Nachricht und kannst auch die Option "Chat-Funktionen" nicht anklicken, so könnte es sein, dass dein Smartphone den Telekommunikationsstandard RCS noch nicht anerkennt.
  7. Unter "Einstellungen" kannst du nun die Details des Messaging-Dienstes einstellen (etwa die Lesebestätigungen aktivieren).
  8. Fertig!

Wichtig: Auf die neuen Funktionen, die Google Chat dir bietet, kannst du nur zugreifen, wenn dein Chatpartner den Service ebenfalls nutzt. Im gegenteiligen Fall kannst du mithilfe des Messaging-Diensts lediglich "normale" SMS versenden.

Nutzen deine Freunde bereits Google Chat?

Ob ein ausgewählter Kontakt Google Chat bereits nutzt oder weiterhin an der SMS-Funktion des Android-Smartphones festhält, kannst du übrigens ganz leicht herausfinden: Eine Textnachricht in einer Konversation wird als "Chat Message" bezeichnet, außerdem sind zusätzliche Funktionen, die der RSC-Standard bietet, für ebendiese Konversation nicht verfügbar.

Folgendes sollte dir jedoch bewusst sein: Der so revolutionäre Messaging-Dienst kann im Gegensatz zu iMessage, WhatsApp oder Telegram nicht mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung aufwarten. Auf vermehrten Datenschutz und Sicherheit musst du bei dem Dienst folglich verzichten. Besonders die Telegram-Sicherheit wird zumeist hoch gelobt – zurecht? Interessanterweise plant aktuell sogar die Bundesregierung, einen staatlichen Messenger-Dienst zu starten.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen