Digital Life 

Online-Banking der DKB gestört: An dein Konto kommst du gerade sehr schwer

Das DKB-Online-Banking soll gerade Probleme bereiten. Hunderte Kunden melden eine DKB-Störung.
Das DKB-Online-Banking soll gerade Probleme bereiten. Hunderte Kunden melden eine DKB-Störung.
Foto: iStock
Probleme beim DKB-Online-Banking sorgen gerade für Frust bei Kunden. Viele können nicht auf ihr Konto zugreifen und Überweisungen tätigen.

Die Deutsche Kreditbank machte bereits im Januar durch einen Hackerangriff auf sich aufmerksam. Das führte damals dazu, dass Kunden auch zwei Tage später massive Probleme beim DKB-Online-Banking hatten und nicht auf ihre Konten zugreifen können. Gegenwärtig scheint sich ein ganz ähnliches Problem aufgrund einer möglichen DKB-Störung zu zeigen.

Banking, Paypal und Co
Banking, Paypal und Co

DKB: Online-Banking gegenwärtig erneut gestört

Wie auf dem Portal allestörungen.de ersichtlich, häufen sich seit etwa sechs Uhr morgens die Meldungen zahlreicher Kunden der DKB, dass das Online-Banking gestört sei. Während es nur in wenigen Fällen nicht möglich sein soll, Geld abzuheben, scheinen vor allem Transaktionen im Rahmen des Online-Banking aufgrund der DKB-Störung behindert.

Bekannte Details zur gegenwärtigen DKB-Störung am 24. März 2020 sind die Folgenden laut allestörungen.de:

  • Probleme mit dem DKB-Online-Banking: 83 %
  • Probleme damit, die Webseite zu erreichen: 14 %
  • Probleme damit, Geld abzuheben: 2 %

Nicht die erste Störung des DKB-Online-Banking

Nachdem eine Attacke auf den Server-Dienstleister der Deutschen Kreditbank Anfang Januar stattgefunden hatte, war es der Bank zunächst gelungen, den Dienst einige Stunden später wieder herzustellen, wie Chip.de damals berichtete. Für einige Kunden blieb das DKB-Online-Banking allerdings weiterhin unerreichbar und auch in den kommenden Monaten gab es öfter Beschwerden über eine DKB-Störung.

Wie das Portal allestörungen.de im Januar aufzeigte, waren die Beeinträchtigungen zwar am Tag nach dem Angriff am stärksten, Fehlermeldungen liefen jedoch auch zwei Tage später noch ein. Betroffen war auch zu dieser Zeit vor allem das DKB-Online-Banking (83 Prozent), aber auch der Zugriff auf die Internetseite der DKB (14 Prozent) sowie das Abheben von Geld (ein Prozent) wurden als beeinträchtigt gemeldet.

Kein Bargeld oder Überweisung

Kunden beschwerten sich damals zum Beispiel darüber, dass sie nicht auf ihr DKB-Konto zugreifen und dringende Überweisungen tätigen konnten. Kartenzahlungen seien nur nach mehreren Anläufen möglich und auch der Zugang zu Bargeld wäre eingeschränkt gewesen.

Während Probleme mit dem DKB-Online-Banking die Seltenheit sind, wird die Dienstleistung generell ab und zu limitiert. So wurde vor Kurzem eine beliebte Bezahlmethode des Online-Banking abgeschafft. Vor einiger Zeit durften sogar ausgewählte Samsung-Handys nicht mehr am Online-Banking teilnehmen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen