Digital Life 

Tesla fahren, ohne zu bezahlen – mit dieser Methode geht es

Tesla-Autos

Tesla-Autos

Beschreibung anzeigen
Wer einen Tesla fahren, aber nicht gleich erwerben möchte, hat eine Möglichkeit, sich den Kauf komplett zu sparen und das Fahrzeug kostenlos zu nutzen.

Die Elektroautos von Elon Musk haben inzwischen längst Kultstatus erreicht. Das Problem: Ihre Anschaffung ist weiterhin enorm teuer und auch die laufenden Kosten für Strom beziehungsweise die Verfügbarkeit entsprechender Ladestationen können bei der Anschaffung hemmend wirken. Es gibt jedoch eine Methode, durch die du dir um all das keine Sorgen machen und kostenlos Tesla fahren kannst – zumindest für einen kurzen Zeitraum: die Tesla-Probefahrt.

Tesla-Probefahrt: Hol dir dein eigenes Auto von Elon Musk

Du wolltest schon immer einmal Tesla fahren, scheust dich aber vor den enorm hohen Kosten oder willst dir dauerhaft gar kein Fahrzeug zulegen? Dann bietet sich eine Tesla-Probefahrt an, um wenigstens das Gefühl für Elon Musks Vision eines Autos zu bekommen.

Der Vorteil: Du kannst den Tesla nicht nur kostenlos fahren, du musst dich auch sonst um nichts weiter als das Fahrvergnügen kümmern. Einzige Voraussetzung ist, dass du als Fahrer mindestens 21 Jahre alt bist.

Um eine Tesla-Probefahrt zu vereinbaren, musst du letztenendes nicht viel tun, da sich sowohl der Kauf eines Tesla als auch dieser Prozess online abspielen. Du musst lediglich die entsprechende Seite aufrufen und folgende Daten hinterlassen:

  • Vollständiger Name
  • E-Mail
  • Telefonnummer
  • Land und Postleitzahl

Anschließend klickst du auf den Bestätigungsbutton, um deine Tesla-Probefahrt zu vereinbaren. Du erklärst dich damit zugleich bereit, dass dich ein Mitarbeiter zwecks Terminabsprache kontaktiert. Am Ende stehen die entweder das Model S, das Model X oder das Model 3 für eine Tesla-Probefahrt zur Verfügung.

Alternative Tesla mieten: So geht es

Bist du nach deiner Tesla-Probefahrt womöglich doch auf den Geschmack gekommen, bleibt dir noch die Möglichkeit, eines der Fahrzeuge von Elon Musk temporär zu nutzen und einen Tesla mieten. So entfallen dir zumindest die hohen Anschaffungskosten. Das günstiges Model, der Tesla Model 3 mit Standard-Reichweite Plus, kostet immerhin schon 44.390 Euro.

Das Gute: Die Zahl an Autovermietungsunternehmen, die Tesla-Fahrzeuge in ihrem Sortiment haben, lässt zumindest eine Auswahl zu. So kannst du, statt eine Tesla-Probefahrt direkt beim Hersteller zu vereinbaren, bei Firmen wie Nextmove, Ecar Rent, oder Snappcar deinen eigenen Tesla mieten.

Die Preise variieren dabei je nach Ort, Model und Zeitraum. So kostet ein Tesla Model S bei einem der Anbieter zum Beispiel folgende Gebühren pro Tag.

Tesla mieten für:

  • 24 Stunden: 249 Euro pro Tag
  • 48 Stunden: 249 Euro pro Tag (498 Euro gesamt)
  • Eine Woche: 94,14 Euro pro Tag (659 Euro gesamt)
  • Einen Monat: 60 Euro pro Tag (1.798 Euro gesamt)

Wie sooft wird es immer günstiger, einen Tesla zu mieten, je länger du ihn ausleihst. Aber auch der Preis für einen einzigen Tag kann es am Ende wert sein, wenn du ein besonderes Erlebnis daraus machst.

Fazit: Einmal Tesla fahren ohne Kosten, das geht

Willst du in den Genuss kommen, auch mal mit den populären Fahrzeugen von Elon Musk zu fahren, kannst du in einem Schritt eine Tesla-Probefahrt vereinbaren. Dazu musst du lediglich ein Online-Formular ausfüllen und auf Rückruf warten. Brauchst du das Auto doch etwas länger, ein Kauf kommt jedoch nicht in Frage, lässt sich ein Tesla auch mieten.

Tesla-Autos sind aber nicht nur zum Fahren gut. Die Wagen halten auch einige Überraschungen bereit. So fanden Fans etwas Kurioses im Motor eines Tesla Model S. Aber auch der Tesla-Autopilot kann Ungewöhnliches.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen