Veröffentlicht inDigital Life

Mark Zuckerberg läutet das Ende der Smartphone-Ära ein: Eine neue Technik soll dein Handy ersetzen

In wenigen Jahren kannst du dich von deinem Handy verabschieden, so Mark Zuckerberg. Der Facebook-Erfinder arbeitet fleißig an einer neuen Technik, die die Kommunikation komplett verändern soll.

Mark Zuckerbergs Facebook-Profil auf einem Smartphone.
Laut Mark Zuckerberg soll eine neue Technik bald dein Handy ersetzen. Foto: imago images / ZUMA Press

Dein Handy steuert sehr wahrscheinlich dein gesamtes Leben. Überraschend kommt daher die Prophezeiung von Mark Zuckerberg. Der Facebook Co-Founder sagt nun voraus, dass eine neue Technik bald das Smartphone ersetzen wird. Zuckerberg spricht hierbei nicht nur von einer Idee, sondern einem Kommunikationsbereich, an dem er sogar aktiv arbeitet. Diese Technologie soll die Kommunikation der Zukunft komplett verändern.

Mark Zuckerberg verabschiedet sich vom Smartphone

Die neue Technik, in die Mark Zuckerberg aktiv investiert, sind realitätserweiternde Technologien. Screens sollen durch Hologramm-artige Erscheinungen ersetzt werden. Der Grund dafür ist vor allem, dass der Bildschirm des Smartphones sehr eingeschränkt ist und dadurch eine realitätsferne Kommunikationserfahrung entsteht. Zuckerberg möchte jedoch, dass Gespräche realer denn je werden und nicht auf einen kleinen Bildschirm beschränkt sind. Seine Pläne erklärt er in einem neuen Interview mit dem beliebten Tech-YouTuber Marques Brownlee.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Diese Technik boomt in den 2020ern

Wird es wirklich bald zu einem Ende der Smartphones kommen? Es ist kaum zu glauben, denn große Technik-Hersteller wie Samsung, Apple und Co., arbeiten immer noch an innovativen Geräten, die in den nächsten Jahren auf den Markt kommen sollen. Trotz der großen Ideen der Smartphone-Macher, glaubt Facebook-Chef Mark Zuckerberg, dass Virtual und Augmented Reality die Boomer der 2020er werden.

Das Tech-Genie investiert schon seit einigen Jahren in seine Vision der Zukunft. Zuckeberg erklärt, dass Augmented Reality, also Technologie, die die Realität erweitert, der Renner der neuen Dekade werden soll. Deswegen kaufte Facebook auch schon im Jahr 2014 den VR-und AR-Brillenhersteller Oculus auf. Vor allem die Kommunikationsbranche und die Unterhaltungsindustrie sollen durch realitätserweiternde Technologien profitieren.

Die erste Facebook-AR-Brille mit dem Codenamen „Orion“ soll schon in den nächsten fünf Jahren erscheinen. Durch die Umstellung auf AR-Technik, soll sich unsere Einstellung zur Technologie nochmals neu definieren, erklärt Mark Zuckerberg in einem Facebook-Beitrag.

Noch herrscht Entwarnung: Handys wird’s weiterhin geben

Trotz Umstellung in der Technologie, geht der Facebook-Erfinder davon aus, dass Smartphones auch in den 2020ern noch in Gebrauch sein werden, so berichtet Focus. Doch sieht er den Smartphone-Boom eben eher als Technologie der 2010er an. Die aufkommende neue Technik ist laut Mark Zuckerberg ganz klar Augmented Reality. Vor allem, wenn die Hersteller es hinbekommen, die Brillen alltagstauglicher und weniger klobig zu gestalten.

Der Samsung-CEO steht dem Thema weitaus radikaler gegenüber. Samsung prophezeit das Ende aller Handys bereits in fünf Jahren. Die Gründe dafür scheinen die Visionen Mark Zuckerbergs zu unterstützen,denn auch Samsung meldete vor einigen Monaten ein Patent für die Entwicklung einer Augmented Reality-Brille an.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.