Digital Life 

Sind die nicht ausgestorben? Google Maps Street View zeigt kurioses Tier

Was ist denn das? In der Google Maps Street View sind einem Nutzer ausgestorbene Tiere aufgefallen.
Was ist denn das? In der Google Maps Street View sind einem Nutzer ausgestorbene Tiere aufgefallen.
Foto: imago images/Panthermedia
In der Street View von Google Maps lassen sich manchmal interessante Beobachtungen machen. So fiel einem Nutzer auf, dass ausgestorbene Tiere auf dem Gehweg spazieren.

Du kennst wahrscheinlich die Situation: Du suchst nach einer Adresse und öffnest anschließend die Google Maps Street View, um dir einen Eindruck von der Gegend zu verschaffen. Nun, dabei kann man auf ganz schön kuriose Beobachtungen stoßen – zum Beispiel auf ausgestorbene Tiere. Ein Nutzer postete ein Video davon, wie er etwas in der Kartenfunktion entdeckt hat, was in ein ganz anderes Jahrhundert gehört.

Google: Die besten News & heißesten Tipps des umstrittenen Konzerns
Google: Die besten News & heißesten Tipps des umstrittenen Konzerns

Was ist denn das? Google Maps Street View zeigt kurioses

Der Fund des (eigentlich) ausgestorbenen Tiers wurde in der Google Maps Streetview an einer Location in England gemacht. Dort fährt man mit der Maus erst durch eine idyllische Nachbarschaft, die mit vielen Bäumen und kleinen Häusern versehen ist. Eigentlich wirkt alles ganz normal, doch plötzlich fällt etwas Merkwürdiges auf.

Denn im Bild erscheint auf einmal ein Ranger, der einen Dinosaurier, der aussieht wie ein kleinerer Tyrannosaurus Rex, an der Leine durch die Nachbarschaft führt. Das Video wurde gepostet von dem Instagram-Nutzer Google Earth Finder. Auch der fragt sich in seiner Videobeschreibung: "Ich dachte die wären ausgestorben?".

Alles nur ein Fake?

Es ist unklar, was hinter dem mysteriösen, ausgestorbenen Tier aus der Google Earth Street View steckt. Um einen echten T-Rex wird es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht handeln. Warum der Ranger einen Dinosaurier an der Leine führt, werden wir erstmal nicht erfahren. Wenn du dir das Spektakel auch anschauen möchtest, musst du lediglich die Adresse "36 Balderton Gate, Newark-on-Trent" in England suchen.

Du bist auf den Geschmack der Google-Maps-Geheimnisse gekommen? Das sind 5 versteckt Google-Maps-Funktionen. Und noch ein spannender Hack: Für diesen Trick auf Google Maps brauchst du nur einen Finger.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen