Digital Life 

Diesen Fragen zum iPhone 12 weicht Tim Cook lieber aus

Tim Cook kann sich nicht helfen: Auf diese Fragen zum iPhone 12 will und kann er einfach keine Antwort geben.
Tim Cook kann sich nicht helfen: Auf diese Fragen zum iPhone 12 will und kann er einfach keine Antwort geben.
Foto: imago images / AFLO
Anlässlich des ersten Apple Quartalsberichts 2020 wurden Tim Cook wieder Fragen zum iPhone 12 gestellt, die er in gewohnter Manier lieber nicht beantworten wollte.

Jüngst stand der erste Quartalsbericht des Jahres 2020 bei Apple an und CEO Tim Cook konnte sich wie immer vor dem Fragen-Feuerwerk kaum retten. Brennend interessierte die Fragesteller vorallem eines: Das iPhone 12. Doch bei Apple hält man sich seit jeher mit detaillierten Antworten zu neuen Produkten zurück und so war es auch dieses Mal nicht unüblich, dass sich der Chef des Apfelkonzerns bei bestimmten Fragen besonders verhalten zeigte.

Fragen zum iPhone 12: Tim Cook muss passen

Die wohl interessanteste Frage zum iPhone 12, die sich vermutlich nicht nur Finanzanalysten stellen, sondern auch Millionen Apple-Begeisterte aus aller Welt, bezog sich auf das spannende 5G-Thema. Doch Tim Cook wich in gewohnter Manier mit einem geschickten Manöver aus und blieb sowohl Fans als auch Spekulanten eine Antwort schuldig.

Die erste unangenehme Frage stellte ihm Morgan Stanley-Analystin Katy Huberty und ihre Intention dahinter war eindeutig: Sie wollte Tim Cook entlocken, ob wir uns "an einem Punkt in der Zukunft" auf ein 5G-fähiges iPhone freuen können. Sie bezog sich dabei zwar nicht direkt auf das iPhone 12, wollte allerdings wissen, ob Cook denke, dass die Technik einen starken Bedarf bei den Kunden schaffen würde.

Pläne, News und Produkte aus dem Hause Apple
Pläne, News und Produkte aus dem Hause Apple

Tim Cooks Antwort überraschte wenig. Sie lautete: "Wir kommentieren keine zukünftigen Produkte, deshalb probiere ich, ein wenig auszuweichen. Was 5G betrifft, so sind wir meiner Meinung nach noch in den frühen Anfangsphasen der weltweiten Einführung. Natürlich könnten wir nicht stolzer auf unsere Aufstellung sein und wir sind auch sehr gespannt auf unsere Produktlinie und würden unsere Position für niemanden eintauschen".

Kein 5G beim iPhone 12? Tim Cook lässt Fans zappeln

Auch eine andere Frage ließ den Experten keine Ruhe. Krish Shankar von der Callan and Company-Gruppe ließ es sich nicht nehmen und fragte Tim Cook direkt, wie die "generelle Sicht" auf 5G-Handys wäre und wie ihr höherer Preis, verursacht durch höhere Kosten der Komponenten, in Apples Strategie spielen würde. Doch wieder ließ sich Tim Cook nur eine wenn überhaupt bescheidene Antwort abgewinnen, die seine verhaltene Sicht auf die 5G-Technologie demonstriert und Fans bangen lässt, dass das iPhone 12 ganz ohne das Feature erscheinen könnte.

"Ich möchte mich erneut von einem Kommentar zu zukünftigen Produkten distanzieren. Aber generell denke ich, dass es wichtig ist beim Gedanken an 5G auf die Welt zu schauen und sich auch die verschiedenen Bereitstellungszeitpläne anzusehen. Diese sind möglicherweise völlig unterschiedlich zu dem, was Sie hier sehen könnte", ließ er verlauten und stellte zusätzlich klar, dass er keine Informationen zum Preis zukünftiger Apple-Handys teilen könne, wie 9to5mac berichtet.

Trotzdem erwarten viele Beobachter aus aller Welt, dass das von Tim Cook gut gehütete iPhone 12 mit 5G-Technik kommen könnte, da man der Konkurrenz sonst unnötige Vorsprünge auf dem Markt überlassen würde. Dank eines Leaks kann sich das iPhone 12 sowieso nicht mehr länger verstecken und auch das neue Farbsortiment ist mittlerweile bekannt.