Digital Life 

Huawei günstiger denn je? Leak offenbart Preis der P40-Reihe

Die Veröffentlichung der Huawei P40-Reihe rückt näher. Nun scheint festzustehen, wie viel Nutzer für die Anroid-Modelle hinblättern müssen.
Die Veröffentlichung der Huawei P40-Reihe rückt näher. Nun scheint festzustehen, wie viel Nutzer für die Anroid-Modelle hinblättern müssen.
Foto: iStock/Antonio_Diaz
In den letzten Wochen sickerten bereits zahlreiche Details hinsichtlich der technischen Neuerungen, mit denen das Huawei P40 aufwarten kann, durch. Nun soll auch der Preis der Flaggschiff-Reihe feststehen.

Die Veröffentlichung von Huaweis neuer Flaggschiff-Reihe rückt fortwährend näher. Nebst des Designs, des schnellaufladbaren Akkus und den Informationen über das hauseigene Betriebssystem des chinesischen Herstellers, will ein bekannter Leaker nun auch die offiziellen Preise der Huawei P40-Modelle erfahren haben. Demnach könnte sich Huawei bei seinen neuen Android-Handy-Modellen ordentlich die Spendierhosen anziehen.

Huawei P40-Release: So preiswert wird das Android-Handy

Aktuell folgt ein Leak auf dem nächsten bei Huaweis neuen Android-Modellen: So offenbarte der bekannte Leaker Teme kürzlich auf Twitter, dass die Preise der Huawei P40-Serie wesentlich geringer ausfallen sollen, als erwartet.

Demnach soll das Huawei P40 etwa 599 Euro kosten, das P40 Pro 799 Euro und das Premium-Modell sollen Nutzer für stolze 999 Euro erwerben können. Zum Vergleich: Das Pro-Modell der Mate 30-Serie kostete im letzten Jahr 1.099 Euro, obgleich sich Nutzer bei diesem Modell mit den fehlenden Google-Diensten arrangieren mussten.

Der Hersteller verzichtet auf ein lite-Modell

Das Einsteiger-Modell des letzten Jahres startete weiterhin mit einem Preis von 799 Euro, somit käme der Nachfolger also weitaus günstiger daher. Allerdings verzichtet der chinesische Hersteller bei seinem diesjährigen Android-Handy auf das lite-Modell, dafür existiert nun die Premiumversion.

Das bedeutet allerdings auch, dass sich das P40 eventuell mit dem P30 lite messen lassen muss, das P40 Pro mit dem P30 und das P40 Pro Premium mit dem P30 Pro. Demnach wären die Preise auf dem gleichen Niveau wie letztes Jahr, das kleinste Modell sogar teurer. Die 1.000-Euro-Marke bleibt trotzallem ungebrochen, im aktuellen Flaggschiff-Land fast schon unerhört günstig, berichtet Curved.

Generell will der chinesische Konzern mit dem Huawei P40 aufs Ganze gehen und Nutzer nicht nur optisch begeistern, sondern auch mit einem attraktiven Innenleben begeistern. Interessanterweise lassen aktuelle, skurrile Hinweise außerdem vermuten, dass das Huawei P40 etwas mit Disneys "Die Eiskönign" zu tun haben könnten.