Digital Life 

Nach Android-Aus: So geht es für dein Huawei-Handy weiter

Kann Huawei die Welt erobern? Pläne und News, auch für dein Handy
Mo, 27.05.2019, 13.22 Uhr

Kann Huawei die Welt erobern? Pläne und News, auch für dein Handy

Beschreibung anzeigen
Das Android-Aus für Huawei-Handys steht kurz bevor und die Panik ist groß. Doch wie genau geht es nach der Trennung von Google weiter?

Dass Huawei-Handys sich von Android trennen müssen, ist nun schon seit geraumer Zeit bekannt. Nun jedoch scheint es immer mehr zwischen dem chinesischen Telekommunikationsausrüster und dem US-Konzern Google zu kriseln, der in der Vergangenheit das Betriebssystem für die Huawei-Handys stellte. Das 2019 durch Donald Trump veranlasste Dekret zum Schutz der heimischen Telekommunikation verbessert die Lage nicht.

Huawei-Handys ohne Android: So geht's weiter

Am 15. Mai vergangenen Jahres verabschiedete der US-Präsident Donald Trump ein Dekret um Unternehmen wie Huawei daran zu hindern, am US-Markt- mitzumischen. Spionagevorwürfe lagen dem zugrunde, was nun für das Android-Aus auf Huawei-Handys sorgt. Dabei sind jedoch nicht alle Geräte mit sofortiger Wirkung betroffen. Es wird stattdessen zwischen jenen unterschieden, die vor und jenen, die nach dem Dekret durch Google lizensiert wurden.

Erstere stehen unter Bestandsschutz und sollen auch weiterhin mit den notwendigen Android-Updates versorgt werden. Neue Huawei-Handys jedoch spüren erste Konsequenzen. Zumindest auf den Teil Androids, der auf Open Source beruht, können die Huawei-Handys nutzen, übriges wird durch hauseigene Anwendungen ergänzt. Anstelle des Google Play Stores findest du etwa schon auf dem Mate 30 Pro die Huawei App Gallery.

Sogar eine Google Maps-Alternative hat Huawei mittlerweile am Start. Doch handelt es sich bei alldem nicht wirklich um langfristige Lösungen. Obwohl die USA das Ultimatum gegen den chinesischen Konzern nicht nur einmal verschoben und gelockert hat, sieht die Zukunft für Huawei-Handys und Android nicht rosig aus. Die langfristige Lösung: Harmony OS.

Harmony OS statt Android: Die Huawei-Handys der Zukunft

Trotz 1,3 Millionen registrierter Entwickler dümpelt Huawei mit seinem Betriebssystem noch immer hinter Googles Android her. Der Grund: Es müssen mehr Apps her. Sollte es Huawei nicht gelingen, Harmony OS auf Vordermann zu bringen, könnte der Konzern schnell größere Probleme bekommen. Da können nicht mal mehr die Huawei-Handys der P40-Reihe helfen.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen