Digital Life 

Deutschland schockt Apple: Tausende iPhone-Nutzer haben ein großes Problem

Das sind die schlechtesten iPhones
Do, 26.09.2019, 09.32 Uhr

Das sind die schlechtesten iPhones

Beschreibung anzeigen
Deutschland ist einem Apple-Bericht zufolge Spitzenreiter, wenn es darum geht, dass das iPhone gestohlen wird. Diese Zahlen verblüffen.

Nicht nur Apples Quartalszahlen überraschten jüngst. Auch ein halbjährlicher Transparenzbericht wartet mit verblüffenden Resultaten auf. Anscheinend ist die Anzahl der Behördenanfragen an den Konzern aus Deutschland besonders hoch. Das bedeutet unter anderem, dass hierzulande häufig das iPhone gestohlen und dies dann gemeldet wird. Wie häufig das Handy geklaut wird, zeigen die Zahlen.

iPhone gestohlen: Das sind Apples Deutschland-Zahlen

Im Transparenzbericht von Apple wird jedes halbe Jahr erfasst, welche Länder wie viele behördliche Anfragen an den iPhone-Konzern stellen. Im Zeitraum Januar bis Juni 2019 stach dabei Deutschland besonders hervor: Erstens in den Fällen, in denen ein iPhone als gestohlen gemeldet wurde und zweitens in puncto Geldangelegenheiten.

Dem Bericht zufolge kam die Hälfte der insgesamt 31.778 Anfragen zu verlorenen Geräten beziehungsweise Apple-Handys, die geklaut wurden, aus Deutschland, nämlich 13.558. Apple zufolge bezog sich der Großteil der Anfragen auf gestohlene iPhones. Die Anzahl bezieht sich außerdem auf 21.368 Geräte, einige Diebstähle werden also in Anfragen zusammengefasst.

iPhone gestohlen: In Deutschland ein besonders großes Problem?

Das hat auch seine guten Seiten, auch wenn es für Nutzer nicht gerade angenehm ist, dass ihr Handy geklaut wurde. Aber die Daten zeigen auf, dass deutsche Behörden Gerätediebstahl anscheinend streng verfolgen.

Auch beim Thema Geld ist Deutschland an der Spitze. 1.072 Anfragen von hiesigen Behörden gingen beim iPhone-Hersteller Apple im genannten Zeitraum ein. Sie sind Apple zufolge durch Untersuchungen zu Kreditkarten- oder iTunes-Gutschein-Betrugsfälle begründet.

Das Unternehmen antwortet nach eigenen Angaben auf 82 Prozent der weltweit gemeldeten Fälle, in denen "iPhone gestohlen" oder Ähnliches berichtet wird. Bei Finanzangelegenheiten liegt die Antwortrate bei 74 Prozent.

Das alles bedeutet aber noch lange nicht, dass in Deutschland de facto mehr Handys geklaut beziehungsweise iPhones gestohlen werden. Es deutet lediglich auf eine höhere Anzahl an Anfragen durch Behörden hin. Nicht miteingeschlossen ist demnach die Dunkelziffer, also die Fälle von Handy-Diebstahl, die der Polizei gar nicht erst gemeldet werden.

Deine iPhone-Sicherheit steht an erster Stelle

Apple geht jedoch sehr strikt mit seinen Nutzerdaten um. Das machte zuletzt sogar Donald Trump wütend, der Apples iPhone-Schutz zu hoch fand. Angeblich jedoch soll es dem FBI gelungen sein, ein iPhone 11 zu knacken. Ansonsten jedoch gibt Apple iPhone-Daten beziehungsweise Daten zu anderen Apple-Geräten nur mit Vorsicht heraus, zum Beispiel eben, wenn Behörden anfragen. Der Anteil der Anfragen aus Deutschland ist mit 459 vergleichsweise hoch, in drei von vier Fällen gab Apple Auskunft.

Das bedeutet aber nicht, dass du gleich in Panik verfallen musst. Immerhin dient dieses Vorgehen deiner Sicherheit und kann dir helfen, wenn dein Handy geklaut worden ist. Im Notfall gibt Apple sogar rund um die Uhr Auskunft, beispielsweise, wenn es um deine Gesundheit geht. Übrigens: Ist dein iPhone gestohlen worden, halte Diebe ab es auszuschalten. Ansonsten helfen auch diese zwei Handy-Verstecke.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen