Digital Life 

Tesla Model X: Diese Strecke hat ihn nahezu zerstört

Elon Musks Tesla Model X ist robust. Aber auch das Tesla-Elektroauto hat seine Grenzen.
Elon Musks Tesla Model X ist robust. Aber auch das Tesla-Elektroauto hat seine Grenzen.
Foto: Justin Sullivan/Getty Images
Wann ein Tesla Model X an seine Grenzen kommt, zeigt der Bericht eines Unternehmens. Zahlreiche Bauteile haben die unternommene Fahrt nicht überstanden.

In den USA ist der Fahrer eines Tesla Model X über weite Strecken mit dem dem Elektroauto von Elon Musk unterwegs gewesen. Jetzt veröffentlichte er eine detaillierte Liste, welche Bauteile des Fahrzeugs dies nicht ohne Schaden überstanden haben.

Audi zerlegt Teslas Model 3 – und ist einfach fassungslos
Audi zerlegt Teslas Model 3 – und ist einfach fassungslos

Tesla Model X: Diese Teile sind kaputt gegangen

Insgesamt hat Haydn Sonnad, Gründer des Start-ups Tesloop, 645.000 Kilometer mit seinem Tesla Model X zurückgelegt. Dabei gingen seiner anschließenden Mängel-Aufstellung zufolge 102 Bauteile des Tesla-Elektroautos zu Bruch.

Was die Reparatur dieser Schäden gekostet hat, veröffentlichte Sonnad gleich mit. Alles in allem zahlte er für die Wartung des Fahrzeugs aus dem Hause Elon Musk am Ende nämlich rund 29.000 US-Dollar (etwa 26.000 Euro). Zum Vergleich: In Deutschland beginnt der Preis für ein Tesla Model X bei 91.700 Euro.

Diese Bauteile des Tesla Model X haben die Fahrt kaum überlebt:

  • Klimaanlage
  • Türöffnungsknopf
  • Zentral-Bildschirm
  • Airbag-Leuchte
  • Drei 12-Volt-Batterien
  • Schatler am Lenkrad
  • Kalibirerung des Kofferraumdeckels
  • Akku
  • Türverkleidung und Teppich
  • Kotflügel-Verkleidung
  • Sitze und diverse Kleinteile
  • Bremsbeläge und Scheiben vorn und hinten
  • Antriebsachse und Radlager
  • Motor

(Die komplette-Liste gibt es hier.)

Gefahrenes Tesla Model X hat besondere Umstände hinter sich

Zur Verteidigung von Elon Musk und dessen Tesla-Elektroauto: Die benannten Bauteile des Tesla Model X nahmen nach und nach Schaden ab einer zurückgelegten Strecke von 116.000 Kilometer. Zuerst versagte dabei die Klimaanlage, wichtige Bauteile wie Akku und Motor erlagen der Fahrt erst nach 510.000 beziehungsweise 495.000 Kilometern.

Dass der besagte Tesla Model X so viele Kilometer hinter sich gebracht hat, liegt übrigens an dem Service, den Tesloop anbietet: ein regionales Mobilitätsnetzwerk durch Elektrofahrzeuge. Dem Unternehmen wird immerhin nachgesagt, einige der Tesla-Elektroautos mit der höchsten Kilometerleistung zu besitzen, wie Jalopnik berichtet.

Aber auch andere Tesla-Elektroautos haben es in sich. Für deutsche Autobauer ist der Tesla Model 3 zumindest ein Schock. Elon Musk erlaubt sich mit seinen Fahrzeugen zudem den ein oder anderen Scherz. Das stellten Besitzer beim Blick in den Motor ihres Tesla Model S fest.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen