Tüftler, Bastler und Technik-Liebhaber aufgepasst. Hier erfahrt ihr was es braucht, um einen Roboterarm selber zu bauen. Also pack den Schraubenzieher aus und zieh die Latzhose an. Denn jetzt wird gebastelt.

Roboterarm selber bauen: Schwerer Prozess mit schöner Belohnung

Einen Roboterarm selber zu bauen ist definitiv kein leichtes Vorhaben. Es setzt auf jeden Fall bestimmte Vorkenntnisse in Sachen Technik und Informatik voraus, um eine solche mechanische Extremität zusammen zu setzen. Noch schwerer ist es, zu versuchen, einen Roboterarm ohne vorgefertigten Bausatz, der einem einen großen Teil der Vorarbeit abnimmt, zu erschaffen. Zum Glück gibt es solche Bausätze aber in nahezu allen Schwierigkeitsgraden.

So kann man zum Beispiel den Mini-Rechner Raspberry Pi nutzen, um einen Roboterarm selber zu bauen. Diesbezüglich werden mehrere Versionen von den mechanischen Armen angeboten. Diese unterscheiden sich vorrangig in der Anzahl der Gelenke des Armes. Von zwei bis sechs Gelenken ist hier alles dabei. Hier findest du eine Anleitung für den Bau eines 6-DOF Roboterarms, also einem mit sechs Gelenken. Aber Vorsicht: Dies ist eindeutig ein Projekt für die erfahreneren Bastler.

Auch Einsteiger können einen Roboterarm selber bauen

Zum Glück kann man sich in dieser Hinsicht auch unter dem Schwierigkeitslevel eines Raspberry Pi 6 DOF Robot Arms bewegen. So gibt es beispielsweise einen Roboterarm zum selber bauen von der Spielzeugfirma Playtastic, der sich etwas zugänglicher gestaltet. Nach ungefähr zwei bis drei Stunden sollen selbst zwölfjährige Tüftler die 139 Teile zu einem fertigen Roboterarm zusammengebaut haben können.

Anzeige: Hier gibt es den Roboterarm zum selber bauen von Playtastic für rund 50 Euro bei Amazon

Und auch Sunfounder, eine auf einsteigerfreundliche Roboter spezialisierte Firma, hat einen eher simpler gestrickten Roboterarm zum selber bauen im Sortiment. In stylischem Schwarz gehalten, besitzt der Roboterarm vier Achsen und die Möglichkeit, sich um 180 Grad zu drehen. Ein äußerst interessantes Projekt für jung und alt.

Anzeige: Hier gibt es den Roboterarm zum selber bauen von Sunfounder für rund 65 Euro bei Amazon

Beide Roboterarme sind auch für Laien überaus angenehm und dienen eher als erster Berührungspunkt mit dem Basteln und Tüfteln. Gerade Personen die ihre ersten Gehversuche mit der Robotik, dem Programmieren und der Informatik versuchen möchten sind mit diesen beiden Roboterarmen zum selber bauen gut bedient.

Roboterarme zum selber bauen verbinden Generationen

Einen Roboterarm selber zu bauen ist ein tolles generationenübergreifendes Projekt. Eltern die mit ihren Kindern den Selbstversuch starten, ermöglichen den Kleinen von früh auf Einblicke in die spannende Welt der Technik und geben ihnen erstes Verständnis in dieser Hinsicht mit. Aber auch für bewährte Bastler, die ihre Fähigkeiten testen und ausbauen wollen sind Roboterarme eine tolle Beschäftigung.

Lust auf mehr davon? So kannst du einen Roboter selber bauen. Oder möchtest du selbst zum Roboter werden? Ein Mensch-Roboter sucht nach deinem Gesicht.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.