Digital Life 

Fieses Problem: Nimm dich vor der Wecker-App auf deinem Handy in Acht

Deine Wecker-App auf deinem iPhone kann dich ganz schön auflaufen lassen.
Deine Wecker-App auf deinem iPhone kann dich ganz schön auflaufen lassen.
Foto: imago images Panthermedia
Dein Smartphone dient dir bestimmt auch als Wecker. Doch bei deinem sollte der Gebrauch der Wecker-App mit Vorsicht genutzt werden.

Die Wecker-App deines Smartphones zu nutzen, ist vermutlich Teil deiner täglichen Routine. Die Handhabung ist normalerweise recht simpel: Dein Alarm soll zu einer bestimmten Uhrzeit ertönen, also stellst du die Zeit in deiner Wecker-App ein. Doch gerade für iPhone-User könnte sich diese Funktion als problematisch erweisen.

Wecker-App auf dem iPhone hat eine Schwachstelle

Nutzt du die Wecker-App auf deinem iPhone, könnte dies unter Apples Betriebssystem iOS zu einem Problem kommen. Denn in der Anwendung gibt es eine Besonderheit, die Alarme stummschalten kann, wenn du sie nicht aktiviert hast. Daraus ergibt sich ein großes Problem für dich: Du wachst nicht pünktlich auf.

Dieses problematische Punkt für dich tritt beim Standardalarm "Radar" auf, den du in Apples Wecker-App auswählen kannst. Da dieser Weckton sehr penetrant ist, wählen iPhone-User oftmals einen anderen Sound aus. Dieser wird oft für jede Weckzeit genutzt, die du in deiner Anwendung einstellst. Doch das ist nicht unbedingt problematisch. Im Gegenteil, denn Apple nimmt seinen Usern damit einen Einstellungsschritt ab.

iPhone-Fakten
iPhone-Fakten

Wecker stummschalten wird zum Risiko

Jedoch hast du auch die Möglichkeit stumme Alarme einzustellen. So etwas kommt beispielsweise vor, wenn du dich in einer Umgebung befindest, in der Geräusche störend wären oder du dich nur an etwas erinnern möchtest. Auch einen stummen "Klingelton" hinterlegt Apple gleich bei allen anderen Weckern in deiner App. Das heißt, dass jeder Alarm plötzlich stummgeschaltet wird.

Du kannst dich ganz einfach gegen so eine Situation schützen: Richtest du einen stillen Alarm ein, solltest du darauf achten, dass die anderen Wecker nicht auch stumm sind. Gehe dafür wie folgt vor:

  • Wecker-App öffnen > "Bearbeiten" auswählen > Wähle den gewünschte Alarm aus > Überprüfe, ob der Sound aktiv ist: Unter "Ton" muss dein ausgewählter Weckton stehen

Hast du dies überprüft, sollte es keinen Problem mehr mit deiner Wecker-App auf dem iPhone geben. Mit zwei Weckereinstellungen holst du mehr aus deinem morgendlichen Erwachen heraus. Vertraust du der iPhone-App nicht mehr? Diese Wecker-Apps lassen dich immer pünktlich aufstehen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen