Android-Handys werden von Jahr zu Jahr innovativer, schneller und besser. Apple, Samsung und Co. müssen sich daher viel einfallen lassen, um mit der Konkurrenz mitzuhalten oder sie gar auszustechen. Eine neue futuristische Idee für ein künftiges Modell, lässt dabei sowohl iPhones als auch Samsung Galaxy-Handys alt aussehen.

Dieses Android-Handy macht Apple und Co. Konkurrenz

Die Displayränder von Android-Handys werden immer schmaler. Daher sehen sich Smartphone-Hersteller mit der Frage konfrontiert, wohin sie die Frontkamera verbauen können, ohne dem Nutzer Bildschirm wegzunehmen und ihm gleichzeitig mehr Display zu bieten.

Während Apple bei seinen iPhones auf den schwarzen Balken namens Notch zurückgreift, ist die Kamera bei Samsung im Display mit verbaut. Ausgerechnet Nokia will jetzt aber etwas ganz anderes einführen. HMD Global, der Konzern, der hinter der Marke steht, möchte mit Nokia 9.3 PureView nämlich eine „Unter-Display-Kamera“ herausbringen. Das berichtet Nokiapoweruser.

Wie funktioniert das?

Die Unter-Display-Kamera funktioniert genauso, wie sie heißt: Die Frontkamera wird bei dem Android-Handy unter einem Bildschirm verbaut sein und nur dann zum Vorschein kommen, wenn sie benötigt wird. Damit ist sie quasi „unsichtbar“ und weder Notch, noch ähnliche für die Kamera reservierte Stellen auf dem Display sind nötig.

Xiaomi und Oppo experimentieren offenbar auch schon seit einer gewisser Zeit mit dieser Technik. Doch etwas so handfestes wie das neue Android-Handy von Nokia hat noch kein Hersteller vorzuweisen. Zusätzlich soll das Display des Android-Handys 120 Hertz besitzen. „Quellen behaupten, das Display wir das beste sein, das jemals ein Smartphone hatte“, heißt es bei Nokiapoweruser.

Darum verschwindet derzeit Android 10 von vielen Android-Handys. Und ausgerechnet diese Apps gefährden den Virenschutz der Smartphones.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.