Digital Life 

Elon Musk schockt auf Twitter erneut mit seiner kontroversen Meinung zur Krise

Elon Musk sorgt auf Twitter erneut für Aufregung, nachdem er die Sicherheitsmaßnahmen in der Corona-Krise kritisierte.
Elon Musk sorgt auf Twitter erneut für Aufregung, nachdem er die Sicherheitsmaßnahmen in der Corona-Krise kritisierte.
Foto: imago images / ZUMA Press
Dass der Tesla-CEO häufiger seine kontroversen Ansicht über Twitter teilt, ist nichts Neues. Doch Elon Musks Meinung zur aktuellen Lage spaltet jetzt erneut die Gemüter.

Bereits in der Vergangenheit vertrat Elon Musk eher diskutable Ansichten bezüglich der Coronavirus-Krise, doch seine aktuellen Tweets hinsichtlich der Ausgangsbeschränkungen in den Vereinigten Staaten sorgen jetzt erneut für Aufruhe. Auf Twitter teilte er unmissverständlich mit, wie er zu den Sicherheitsmaßnahmen steht.

Elon Musk: Visionen und Ideen
Elon Musk: Visionen und Ideen

Elon Musks schockierende Statements auf Twitter

Die kontroversen Tweets, in denen Elon Musk jüngst mal wieder seine Meinung mit seinen über 3,3 Millionen Followern auf dem Social Media-Nachrichtendienst teilt, zeigen deutlich, was er vom anhaltenden Lockdown in seiner Heimat hält. "FREIES AMERIKA JETZT" heißt es in dem Post des Tesla-Chefs um genau zu sein.

Auf einen Kommentar eines Anhängers, der darauf hinweist, dass ihm nicht das Virus selbst Angst mache, sondern die Tatsache, dass Amerikaner sich so leicht in die Knie zwingen ließen und ihre Freiheit an korrupte Politiker abgeben, die ihnen Sicherheit versprechen würden, reagierte er mit den Worten "wahr".

"Trunken vor Macht"

Nicht jeder ist mit der Einstellung von Elon Musk konform und manche seiner Twitter-Follower kommentieren sogar mit harschen Worten. So rät ihm einer der Leser, er solle besser schlafen gehen, ein anderer wiederum vermutet, Musk sei "drunk with power". Doch auch Zuspruch gibt es für Musks deutliche, wenn auch kritisch zu betrachtende, Kommentare. Diese richten sich vor allem gegen die "Tyrannei der Regierung". Der Tesla-CEO selbst hat ebenfalls noch nicht genug und fordert kurzerhand, dass den Menschen ihre Freiheit zurückgegeben werden solle. Dabei verweist er auf einen Artikel, der den Sinn eines Lockdowns stark hinterfragt.

Bereits in der Vergangenheit sorgte Elon Musk dafür, dass die Twitter-Gemeinde sich entsetzt über seine Ansichten zeigt. Neben seinen Coronavirus-Tweets verglich er Teslas Elektroautos jüngst mit sogenannten "Superhumans. Apropos: Ein Elektroauto aus China soll Tesla jetzt sogar in seiner Reichweite schlagen und dabei sogar noch günstiger daherkommen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen