Digital Life 

Hör auf, dir die Finger blutig zu tippen – unterbinde oder verbessere die Autokorrektur bei iPhone & iPad

Die Autokorrektur-Funktion deines iOS-Geräts sabotiert deine Gespräche? Stell das nervige Feature einfach ab.
Die Autokorrektur-Funktion deines iOS-Geräts sabotiert deine Gespräche? Stell das nervige Feature einfach ab.
Foto: iStock.com/fizkes
iPhone & iPad korrigieren Fehler, die du im Chat machst, zumeist automatisch. Du kannst diesem Apltraum ein schnelles Ende bereiten oder das Feature lediglich etwas anpassen – wir schaffen Abhilfe.

Die Autokorrektur-Funktion unter iOS unterstützt im Alltag die Produktivität beim Schreiben von Nachrichten, E-Mails oder Notizen, jedoch funktioniert eben diese automatische Korrektur nicht immer einwandfrei. Die Autokorrektur auszuschalten, für iPhone oder iPad, ist allerdings in ein paar Klicks geschafft. Wir verraten dir ebenso, wie du die Funktion lediglich etwas anpasst oder gar die Sprache der Autokorrektur umstellst, um dein Schreiberlebnis zu bereichern.

Muss es immer Apple sein? Diese Nachteile hat das iPhone
Muss es immer Apple sein? Diese Nachteile hat das iPhone

Autokorrektur anpassen oder ausschalten bei iPhone & iPad: So klappt's

Die Autokorrektur-Funktion unter iOS wurde eingeführt, um die Eingabe einzelner Wörter oder Phrasen zu vereinfachen. Aufgrund dessen unterstützt dich auf deinem smarten Gerät ein Algorithmus mit Vorschlägen, wie Wörter oder Sätze potenziell enden könnten. Diese Funktion ist generell praktisch, hinderlich wird diese hingegen im Chat mit Freunden, wenn man sich umgangssprachlich oder in einen Dialekt ausdrücken möchte.

in diesem Fall schlägt die Autokorrektur oft unsinnige Verbesserungsvorschläge vor, die auf etwaigen vorangegangenen Konversationen, auf deinem Schreibstil oder gar auf den mit Safari aufgerufenen Websites basieren. Die Autokorrektur ausschalten für iPhone & iPad ist tatsächlich kinderleicht:

  1. Öffne die Einstellungen und wähle den Menüpunkt "Allgemein" aus.
  2. Scrolle abwärts bis zum Punkt "Tastatur".
  3. Deaktivere jetzt den Schalter der "Autokorrektur". Fertig!

Tipp: Willst du die Autokorrektur-Funktion lediglich etwas anpassen, anstatt komplett auf sie zu verzichten, so bist du in der Lage, auf die gleiche Art und Weise einzeln die Funktionen "Rechtschreibprüfung", "Auto-Großschreibung" oder "Vorschläge" zu aktivieren oder zu deaktivieren.

Sprache der Autokorrektur umstellen für iPhone & iPad

Problematisch wird es auch, wenn du die Autokorrektur nicht ausschalten, aber Wörter in einer anderen Sprache schreiben möchtest. Beginnst du einen Satz in einer Fremdsprache, so sollten die mit dir geteilten Vorschläge nach nur wenigen Worten wechseln. Apples Autokorrektur berücksichtigt allerdings nur die zwei Sprachen, die du am häufigsten verwendest – also höchstwahrscheinlich Deutsch und Englisch.

Befindest du dich im Ausland und möchtest eine weitere Sprache auf deinem iOS-Gerät häufig verwenden, so kannst du man manuell Hand anlegen. Denn: Wortvorschläge und Autokorrektur sind von der Tastatursprache abhängig. Dafür musst du vor dem Tippen einfach die Tastatur auf die jeweilige Sprache umstellen:

  1. Unter "Einstellungen" wählst du den Pfad "Allgemein" -> "Tastatur" -> "Tastaturen" -> "Tastatur hinzufügen".
  2. Wähle die gewünschte Sprache aus.
  3. Erst jetzt kannst du auf dem Keyboard den Finger auf der Weltkugel platzieren, bis das Auswahlfenster erscheint.
  4. Wähle nun die gewünschte Sprache. Fertig!

Autokorrektur ausschalten leicht gemacht

Autokorrektur ausschalten für iPhone und iPad ist demnach nicht die einzige Lösung, um dein Problem mit dem nervtötenden Algorithmus zu lösen. Stattdessen kannst du die Funktion je nach Schreibsituation ebenso spielend leicht anpassen. Trotzdem, die Autokorrektur-Funktion kann ziemlich störend sein – meist sind die verschlimmerten Nachrichten allerdings ziemlich lustig. Übrigens: Auch die Android-Autokorrektur lässt sich schnell ausschalten.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen