Digital Life 

WiFi 5 vs. WiFi 6: Das unterscheidet die beiden Systeme

WiFi 5 vs. WiFi 6: Wer entscheidet das Duell für sich?
WiFi 5 vs. WiFi 6: Wer entscheidet das Duell für sich?
Foto: AVM GmbH
WiFi 5 vs. WiFi 6: Welcher Standard überzeugt mehr? Hier erfährst du die Unterschiede und ob sich die neueste Generation wirklich für dich lohnt.

WLAN gehört für uns alle zum Alltag. Eine stabile Internetverbindung ist grundlegend für so vieles. Und weil es immer wichtiger wird, wird natürlich auch WiFi weiterentwickelt. Mittlerweile gibt es bereits die sechste Generation. Wir behandeln deswegen das Duell WiFi 5 vs. WiFi 6 und zeigen dir die Unterschiede beider Standards.

FritzBox zurücksetzen: So kommst du zu den Werkseinstellungen
FritzBox zurücksetzen: So kommst du zu den Werkseinstellungen

WiFi 5 vs. WiFi 6: Neue Bezeichnung, alte Wirkung

Die Begriffe WiFi 5 und WiFi 6 sind relativ neu. Es soll das Verständnis der Nutzer verbessern, denn bisher hießen WLAN-Standards zum Beispiel "802.11n" oder "802.11ac". Aber die neuen Namen haben die technischen Bezeichnungen nicht etwa abgelöst, sondern lediglich erweitert.

  • 802.11n: Wi-Fi 4
  • 802.11ac: Wi-Fi 5
  • 802.11ax: Wi-Fi 6

Das Duell WiFi 5 vs. WiFi 6 ist eigentlich ein unfaires, da es sich bei WiFi 6 um den Nachfolger handelt und der WLAN-Standard dementsprechend mehr leisten kann. Vor allem geht es dabei um Geschiwindigkeit.

Anzeige: Kaufe deine AVM FritzBox 7590 (WiFi 5) bei Amazon.

WiFi 5 vs. WiFi 6: Dieser Standard ist schneller

Die aktuellste und neueste WLAN-Generation kann Geschwindigkeiten von bis zu 9.600 Megabits pro Sekunde (Mbit/s) erreichen. Der Vorgänger WiFi 5 schaffte lediglich 1.733 Mbits/s, was schon eine deutliche Steigerung der Übertragungsgeschwindigkeit nach sich zieht.

Um diese Steigerung aber auch vollends ausnutzen zu können, musst du mehrere Geräte zeitgleich mit deinem WLAN-Netz verbunden haben. Genau dafür ist WiFi 6 nämlich ausgelegt: dass viele Endgeräte gleichzeitig Daten vom Router anfordern können.

WiFi 6 kann parallel Daten an mehrere Clients senden, aber auch empfangen, was mit WiFi 5 nicht möglich ist. Das sorgt dafür, dass WiFi 6 wesentlich stabiler und schneller ist. Vor allem wenn es sich um Umgebungen handelt, in denen viele Nutzer beziehungsweise Endgeräte gleichzeitig verbunden sind.

Anzeige: Hol' dir dein AVM FritzBox 6660 (WiFi 6) bei Amazon.

WiFi 5 vs. WiFi 6: Mehr Sicherheit hat nur einer

In Puncto Sicherheit geht der Punkt beim Duell WiFi 5 vs. WiFi 6 eindeutig an die neuere Generation. WiFi 5 wird über die bekannte Verschlüsselung WPA-2 (Wi-Fi Protected Access) gesichert. WiFi 6 hingegen ist auch zu WPA-3 kompatibel, was für eine deutlich verbesserte Sicherheit sorgt.

Die Verbindung wird sicherer, weil WPA-3 keine Teile des Geheimschlüssels, also des WLAN-Passwortes übermitteln muss, um eine Verbindung herstellen zu können. Das ist bei WPA-2 der Fall. Was es zu einer möglichen Angriffsfläche macht.

Zusätzlich wird das Surfen an öffentlichen Spots sicherer. Durch WPA-3 bekommt jedes Endgerät (Client) einen eigenen Sicherheitsschlüssel. Bei WPA-2 müssen sich die Clients eine Passphrase teilen, dadurch ist der Datenverkehr im Netzwerk potenziell für alle Teilnehmer einsehbar.

Anzeige: Kaufe deinen Asus RT-AX92U Router (WiFi 6) bei Amazon.

Diese Router unterstützen WiFi 6

Mittlerweile gibt es eine Menge an WiFi 6-fähigen Routern. In der Regel haben alle bekannten Hersteller mindestens einen WiFi 6-Router auf dem Markt.

Unter anderem diese Router sind WiFi 6-fähig:

  • FritzBox 5530
  • FritzBox 5550
  • FritzBox 6660
  • D-Link DIR-AX1869
  • D-Link DIR-AX5460

Der Nachteil im Duell WiFi 5 vs. WiFi 6: Auch die Endgeräte sollten kompatibel sein

Nicht nur die Router müssen auf WiFi 6 vorbereitet sein, auch die Endgeräte müssen kompatibel sein, um das Maximum an Leistung rauszuholen. Einige Notebooks verfügen schon über den neuen Standard, was sich aber beim Preis bemerkbar macht. Bei den Smartphones sind einige der High-End-Modelle bereits kompatibel.

Unter anderem diese Smartphones sind bereits WiFi 6-fähig:

  • Samsung Galaxy S 20-Serie
  • Xiaomi Mi 10
  • iPhone 11, iPhone 11 Pro
  • iPhone SE (2020)

Fazit: WiFi 5 vs. WiFi 6 hat einen klaren Gewinner

Das sind die Vorteile des neuen Standards in der Übersicht:

  • Höhere Geschwindigkeit
  • Es können mehr Endgeräte gleichzeitig verbunden werden
  • Mehr Sicherheit
  • Höhere Reichweite

Bei dem ungleichen Duell WiFi 5 vs. WiFi 6 gibt es, wie erwartet, einen glasklaren Gewinner: WiFi 6. Wenn du dich dafür entscheiden solltest, einen WiFi 6-Router zu kaufen, musst du keine Bedenken wegen der Kompatibilität machen. Die neuen Router sind abwärtskompatibel und somit auch für Endgeräte nutzbar, die "nur" WiFi 5-fähig sind. Hier findest du alles, was du über WiFi 6 wissen musst. Ein chinesischer Hersteller hat ebenfalls einen WiFi 6-Router auf dem Markt.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen