Du bist fröhlich am surfen und plötzlich ist dein Mauszeiger weg? Wir zeigen dir, wie du schnell wieder Oberwasser bekommst.

Mauszeiger weg: Lösungen sind in der Regel nicht fern

Für viele hauptsächlich im Büro arbeitende Menschen gehören Maus und Tastatur zu den wohl am häufigsten berührten Objekten des Alltags. Besonders die Maus bewegt sich an so einem normalen Arbeitstag über überraschend große Strecken hinweg und verwandelt das Mauspad in eine Marathonstrecke. Wer detaillierteren Überblick über die von seiner Maus zurückgelegten Entfernungen erhalten will, kann sich übrigens extra für diesen Zweck programmierte Tools herunterladen. Aber was ist für den schrecklichen Fall zu tun, dass der Mauszeiger weg ist?

In der Regel liegt ein solches Ärgernis in der Verbindung zwischen Eingabe-, also der Maus, und Ausgabegerät, dem Computer, begründet. Folglich sollten die ersten Lösungsversuche stets in diese Richtung tendieren. Zuvor solltest du aber, wie so oft, einfach mal deinen PC neu starten und schauen, ob das Problem anschließend immer noch existiert.

  • Um dies ohne Maus zu bewerkstelligen, drücke gleichzeitig die Windows-Taste und „R“. Gib in das Feld ohne Anführungszeichen „shutdown -s -t 0“ ein und bestätige mit Enter.

Falls der Mauszeiger immer noch weg ist, kannst du dich nun der Verbindung zuwenden. Natürlich ist dies davon abhängig, ob deine Maus per USB-Kabel oder via Bluetooth mit dem Computer verbunden ist.

  • In beiden Fällen solltest du einmal versuche die Verbindung zu kappen, ein paar Sekunden abzuwarten und sie danach wieder zu etablieren.
  • Zudem lohnt es sich, dass Kabel mit den Fingern abzufahren und nach einem Kabelbruch zu suchen.
  • Nutzt du einen Laptop, kann es passieren, dass das Touchpad ausversehen deaktiviert wurde. Um dieses wieder einzuschalten, [Fn] und eine der F-Tasten. Welche genau erkennst du an den Symbolen auf der Tastatur.

Hilft das alles nicht, muss mal wieder die gute alte Systemsteuerung ran. Um diese ohne Maus zu öffnen, drücke erneut die Windows-Taste und „R“ und gib in das Eingabefeld den Befehl „shell:ControlPanelFolder“ ein.

  1. Navigiere nun mit der Tabulator-Taste zum Menü „Maus“ und drücke die Enter-Taste.
  2. Dort klickst du dich wieder mit der Tab-Taste durch die Optionen hindurch, bis du bei den oberen Reitern angelangt bist. Dort nutzt du die Pfeiltasten um zum Reiter „Zeiger“ zu kommen.
  3. Im Feld „Schema“ sollte im Normalfall „(kein)“ oder „Windows-Voreinstellungen (Systemschema)“ stehen. Ist dies nicht der Fall, kannst du mit den horizontalen Pfeiltasten die gewünschte Einstellung vornehmen.
  4. Schein unter „Zeiger“ alles normal zu sein, navigiere weiter bis „Hardware“.
  5. Wird deine Maus dort nicht angezeigt könnte es sein, dass diese defekt ist.

Ein Reparatur lohnt sich nicht immer

Ist das Gerät in der Tat defekt und dies ist der Grund, dass der Mauszeiger weg ist, ist es im Normalfall finanziell effektiver, sich einfach eine neue zuzulegen. Nur bei teuren Gaming-Mäusen solltest du über eine Reparatur nachdenken.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.