Digital Life 

Genug Payback-Punkte gesammelt? So kannst du sie dir auszahlen lassen

Willst du dir deine Payback-Punkte auszahlen lassen? Wir zeigen dir, wie das geht.
Willst du dir deine Payback-Punkte auszahlen lassen? Wir zeigen dir, wie das geht.
Foto: iStock.com/filadendron
Hast du fleißig Payback-Punkte gesammelt, kannst du eine Menge mit ihnen anstellen. Eine Möglichkeit ist es, dir die Payback-Punkte auszahlen zu lassen. Wir verraten dir, wie es klappt.

Bei jedem Einkauf zückst du deine Payback-Karte? Dann hast du wahrscheinlich schon viele Punkte gesammelt und nun mehrere Möglichkeiten, wie du mit diesen weiter verfahren möchtest. Willst du dir beispielsweise deine Payback-Punkte auszahlen lassen, kannst du hier nachlesen, wie du das am Besten anstellst.

PayPal-App: Das kann die Zahlungsapp alles
PayPal-App: Das kann die Zahlungsapp alles

Payback-Punkte auszahlen: Das ist Payback

Payback ist ein Bonussystem der Firma Payback GmbH. Diese hat Anfang der 2000er Jahre ein Geschäftsmodell entwickelt bei dem Kunden mit einer Karte ausgestattet werden, welche sie bei Geschäften unterschiedlichster Branchen vorlegen können, um Punkte zu sammeln. Diese können sie ab einer bestimmten Anzahl gegen Rabatte oder Prämien eingetauscht werden. Zudem kann man sich die Payback-Punkte auch auszahlen lassen.

Der Preis dafür? Viele Menschen könnten meinen, dass Payback GmbH die persönlichen Daten ihrer Kunden weiterverkauft. Doch das Unternehmen versichert, dass es datenschutzkonform ist und keinen Adresshandel betreibt. Außerdem herrsche eine hohe IT-Sicherheit. Möchtest du wissen, welche Daten Payback von dir speichert, kannst du das schriftlich, telefonisch oder online jederzeit anfordern. So kannst du beispielsweise eine E-Mail mit der Anforderung deiner Daten an datenschutz@payback.de schreiben.

Geschäfte werden dadurch motiviert Teil des Payback-Programms zu sein, dass sie darauf setzen mehr Kunden anzulocken, wenn bei ihnen Kapital in Form von Payback-Punkten winkt. Mittlerweile lässt sich deshalb bei mehr als 680 Unternehmen in Deutschland die begehrten Punkte sammeln.

Aber wie lassen sich Payback-Punkte auszahlen?

Um dir deine Payback-Punkte auszahlen zu lassen musst du auf die offizielle Internet-Präsenz des Unternehmens. Allerdings ist die Möglichkeit Punkte gegen Geld einzutauschen dort etwas versteckt. Denn Payback GmbH. hat ein großes Interesse daran, dir lieber Prämien auszuzahlen als monetäres Kapital. Unter www.payback.de/pb/bargeld gelangst du dennoch direkt zu der gewünschten Option.

Bist du dort angekommen kannst du ganz einfach deine Bankverbindung eingeben und dir deine Payback-Punkte auszahlen lassen. Hierfür ist es allerdings notwendig, dass du bereits mindestens 200 Payback-Punkte gesammelt hast. Dies ist das absolute Minimum welches du gespart haben musst, um deine Daten in Geld zu verwandeln. Danach ist jeder Punkt einen Cent wert. So kannst dir also stets mindestens zwei Euro auszahlen lassen.

Darauf solltest du achten, bevor du dir deine Payback-Punkte auszahlen lässt

Bevor du dir deine Payback-Punkte auszahlen lässt, solltest du unbedingt darauf achten, die richtige Internet-Adresse erwischt zu haben. In diesem Bereich fischen zahlreiche Betrüger-Seiten nach leichten Opfern, was du offensichtlich vermeiden willst. Zudem solltest du die Eingabe deiner Bankdaten genaustens überprüfen. Hast du eine falsche Bank-Verbindung eingegeben, freut sich jemand anderes über ein unverhofftes Sümmchen.

Aus diesem Grund bleibt dir wohl nicht viel mehr übrig als von vorne mit dem Sammeln anzufangen, wenn dir deine Payback-Punkte gestohlen wurden. Wie du deine Payback-Punkte einlösen musst am meisten dabei raus zu holen erfährst du hier.